NRW
Zehn Verletzte bei Brand in Bonner Wohnhaus

Bonn (dpa/lnw) - Bei einem Feuer in einem Mehrfamilienhaus in Bonn haben am Mittwoch zehn Menschen Rauchvergiftungen erlitten. Im Keller des Hauses sei Sperrmüll in Brand geraten, berichtete die Stadt. Weil darunter auch Kunststoffe gewesen seien, habe sich beißender Rauch entwickelt, der sich über das Treppenhaus verteilt habe. Durch geöffnete Türen sei der Rauch auch in Wohnungen gelangt. Die Feuerwehr habe 20 Menschen in Sicherheit gebracht und dann den Brand gelöscht. Die Brandursache war zunächst unklar.

Mittwoch, 02.01.2013, 22:51 Uhr

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1381040?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947951%2F
Nachrichten-Ticker