NRW
Zuwachs für den Eurojackpot: Ab 1. Februar sechs Länder neu dabei

Münster (dpa) - Der Eurojackpot erhält Zuwachs: Zum 1. Februar kommen zu den bisherigen acht Teilnehmern sechs Länder dazu. Neu dabei sind dann Norwegen, Schweden, Island, Lettland, Litauen und Kroatien. Das teilte Westlotto in Münster am Donnerstag mit. Die bisherigen Teilnehmer sind neben Deutschland Dänemark, Finnland, Estland, Slowenien, Holland, Italien und Spanien. Der Eurojackpot wird seit März 2012 gespielt.

Donnerstag, 03.01.2013, 12:00 Uhr
Veröffentlicht: Donnerstag, 03.01.2013, 11:49 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Donnerstag, 03.01.2013, 12:00 Uhr

In den ersten neun Monaten wurden nach Veranstalter-Angaben 224 Millionen Euro an über zwölf Millionen Gewinner in Europa ausgezahlt. In der Gewinnklasse 1 (fünf richtige plus zwei richtige Eurozahlen) flossen 52 Millionen Euro an die Gewinner. In Dänemark wurde durch den Eurojackpot im Oktober mit 21,3 Millionen Euro der höchste Lotteriegewinn der Geschichte erzielt. In Deutschland reichte es mit 27,5 Millionen Euro für Platz 3 der Lottohistorie.

Insgesamt waren in den ersten Monaten 53 Gewinne höher als 100 000 Euro und wurden somit als Großgewinne eingestuft. 28 Treffer in dieser Kategorie entfielen auf Deutschland. Bei den Bundesländern hat Nordrhein-Westfalen mit sieben vor Baden-Württemberg und Bayern mit jeweils fünf Großgewinnen die Nase vorn. International profitieren Italien mit elf und Dänemark mit sieben Gewinnen über 100 000 Euro besonders vom Eurojackpot, so Westlotto in einer Bilanz zum Jahresende.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1381310?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947951%2F
Nachrichten-Ticker