Coesfeld alle Meldungen
Zufrieden mit der Schönheits-OP

Donnerstag, 15.05.2008, 17:30 Uhr

Osterwick. Stolz sind sie auf ihren neuen Trecker. Jetzt noch mehr als zuvor – denn die Schönheitsoperation ist gelungen, findet Dieter Wilger. „Sieht gut aus, oder?“, lächelt der Westfalia-Vorsitzende. In Rot-Weiß kommt das Fahrzeug daher, in den Vereinsfarben. Nicht mehr in Blau.

Denn die ursprüngliche Farbe hatte für Aufruhr gesorgt. Dabei hatte Dieter Wilger während der Generalversammlung Anfang April voller Freude von der Neuanschaffung berichtet, mit der Treckerwart Heinz Kersting künftig einmal in der Woche den Kunstrasenplatz schleppen wird. Auch noch mit dem exklusiven Kennzeichen COE – WO 23 für Westfalia Osterwick und das Gründungsjahr 1923. Alles prima – bis der Vereinsboss via Beamer ein Foto des Treckers an die Wand warf. Blau! „Falsche Farbe“, monierten etliche Mitglieder, und der Ehrenvorsitzende Ewald Belker wollte wissen: „Was kostet eine Umlackierung?“

Nichts! Weil Britta Schwietzke und Rolf Resing die Berichterstattung verfolgt hatten und sich noch am gleichen Tag mit Dieter Wilger in Verbindung setzten. „Der Wink mit dem Zaunpfahl war so heftig, der hat gleich eine dicke Beule hinterlassen“, lächelt Britta Schwietzke. Resing, Inhaber der gleichnamigen Lackiererei in Coesfeld, nahm sich der Sache an. „Was sollte ich machen?“, ist Dieter Wilger dankbar für die Hilfe. „Die Trecker-Firma liefert nur in Blau-Silber aus.“ Dass er das Fahrzeug möglicherweise falsch bestellt habe, weist er weit von sich.

Jetzt kommt das Gefährt in Signalrot und Verkehrsweiß daher – Farben, die ganz wunderbar zum Verein passen, urteilt der Westfalia-Vorsitzende. Wobei das deutlich mehr Arbeit als gedacht war. „Wir mussten den Trecker zerlegen, um alles lackieren zu können“, hatte Rolf Resing mit einem solchen Aufwand nicht gerechnet. „Wir haben ja sonst auch selten mit solchen Fahrzeugen zu tun.“ Wer bitteschön lässt sich schon seinen Mini-Trecker lackieren?

Jetzt wird alles gut. Der Westfalia-Trecker hat die Schönheits-OP gut überstanden, dreht in den Vereinsfarben seine Runden. Dafür gab’s von Dieter Wilger ein dickes Dankeschön an Rolf Resing und Blumen für Britta Schwietzke – in Rot-Weiß übrigens. Keine Umlackierung erforderlich . . .

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1607610?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947623%2F1805844%2F1805852%2F
Nachrichten-Ticker