Viele Besucher nutzen das „Tischlein deck dich“
Beliebtes Treffen am heißen Grill

Osterwick. Über tollen Zulauf und viele Platzreservierungen freuten sich die Veranstalter des Fördervereins „lebenswertes Leben – würdevolles Alter“ beim „Tischlein deck dich“, das auch in diesem Jahr wieder zum Grillen und Chillen auf der Wiese neben der Stiftung zu den Heiligen Fabian und Sebastian eingeladen hatte. „Jedes Jahr besuchen uns mehr und mehr Leute, was uns zeigt, wie gut das Event von der Osterwicker Bevölkerung angenommen wird“, erklärte Thomas Süthold, erster Vorsitzender des Fördervereins.

Dienstag, 13.06.2017, 18:17 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 13.06.2017, 17:11 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Dienstag, 13.06.2017, 18:17 Uhr
Viele Besucher nutzen das „Tischlein deck dich“ : Beliebtes Treffen am heißen Grill
Grillen auf der grünen Wiese: Zahlreiche Besucher nutzten das Angebot des Fördervereins „lebenswertes Leben – würdevolles Alter“ am Altenheim in Osterwick. Foto: az

Die Grills und Getränke waren vom Förderverein bereits gestellt. Alle Gäste haben dann die restliche Verpflegung selbst mitgebracht und für ein gemeinsames Miteinander gesorgt. „Die Bewohner des Heimes sind mit einbezogen und natürlich auf eine Grillwurst und kühle Getränke eingeladen worden“, berichtete Süthold. Damit sei auch in diesem Jahr der Ursprungsgedanke der Veranstaltung getroffen worden: „Die Möglichkeit für die Senioren, sich mit der Bevölkerung zu treffen, und die Chance, Beziehungen wachsen zu lassen.“

Das sei auch immer wieder eine Gelegenheit für Angehörige von Heimbewohnern, den Tag mitzugestalten und zur gemütlichen Atmosphäre und einem tollen Beisammensein beizutragen. „Besonders werden damit Veranstaltungen hierher geholt, denn viele Heimbewohner sind nicht mehr mobil“, so Süthold.

Maria Richter bedankte sich zudem als zweite Vorsitzende für das große Engagement aller Helfer: „Den vielen Ehrenamtlichen und Vereinsmitgliedern, die das Fest sehr bereichern, wird unser Dank zuteil.“

Doch nicht nur leiblich wurden die Gäste von „Tischlein deck dich“ bestens versorgt – Reinhold Heymann trug am Akkordeon musikalisch zum Ambiente bei. Und auch der durch Monika Klawon organisierte Flohmarkt erfreute sich eines regen Andrangs: „Über Antikes, wie alte Brotmaschinen, bis hin zu Puppenwagen war viel Interessantes geboten. Eine tolle Resonanz von den Besuchern.“

Der Erlös des eigenen Verkaufs von Getränken kommt vollständig dem Förderverein der Stiftung zugute: Neben dem Bau eines Pavillons im Sinnesgarten soll damit auch ein groß angelegtes Umgestaltungsprojekt der Teichanlage verwirklicht werden.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4926517?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947623%2F
Nachrichten-Ticker