Schiedsmann Roland Wansing berichtet aus seiner ehrenamtlichen Tätigkeit
„Ziel ist es, Frieden zu schaffen“

Rosendahl. Roland Wansing ist seit Mai des vergangenen Jahres Schiedsmann in der Gemeinde Rosendahl, wie er jetzt im Gemeinderat mitteilte. Seither hat er drei Schiedsverfahren im Ratssaal durchgeführt. „Auch fünf sogenannte Tür- und Angelfälle hat es gegeben“, sagt er. Dabei habe er Ratsuchenden in Streitfällen schnelle Hilfe gewährt.

Samstag, 10.02.2018, 08:50 Uhr

Schiedsmann Roland Wansing berichtet aus seiner ehrenamtlichen Tätigkeit: „Ziel ist es, Frieden zu schaffen“
Foto: az

Das Schiedsamt sei mit einer strikten Schweigepflicht verbunden. Nichts dürfe an Dritte weitergegeben werden. „Aber Rechtskenntnisse sind nicht erforderlich, um das Amt ausüben zu können“, betonte Roland Wansing ausdrücklich und ergänzt: „Ziel ist es, Frieden zu schaffen.“

Die beiden sich streitenden Parteien müssten einen rechtsgültigen Schiedsspruch unterschreiben, der dann für beide rechtsverbindlich sei. Falls einer der Streithähne dann die Vereinbarung breche, müsse er mit rechtlichen Folgen rechnen.

Die Vorteile, einen Schiedsmann anzurufen, würden auf der Hand liegen, sagte Roland Wansing. Es sei im Gegensatz zu einem Gerichtsverfahren wesentlich günstiger. Es werde nur eine Anzahlung von 60 Euro fällig. Gerichtskosten würden unter Umständen um ein Vielfaches höher sein.

Meistens beschäftigt sich Roland Wansing mit Streitigkeiten unter Nachbarn. Dabei könnten Ansprüche aus dem Nachbarrecht, die Verletzung der persönlichen Ehre, Beleidigung, Bedrohung, Hausfriedensbruch oder Körperverletzung eine Rolle spielen.

Wenn jemand telefonisch oder per Mail Kontakt mit ihm aufnehme, versuche er, innerhalb der nächsten 14 Tage einen ersten Termin zu machen. „Ich sehe mir die Situation vor Ort gerne genau an“, sagte der Schiedsmann und ergänzte: „Ich betrachte nicht nur die sachliche Ebene, sondern vor allem die Bedürfnisebene.“

Dabei gehe er auf die Suche nach den wirklichen Gründen für einen Streit. Er versuche, die gegenerischen Parteien dazu zu bringen, die Perspektiven zu wechseln und dadurch ein gegenseitiges Verständnis füreinander zu entwickeln. Roland Wansing: „Ich versuche, mit beiden Parteien gemeinsam eine Lösung zu erarbeiten.“ Es gehe darum zu schlichten und nicht zu richten, betonte der Schiedsmann.

Roland Wansing, der seit 2010 in Darfeld lebt, hat 2014 eine zusätzliche Ausbildung zum Mediator absolviert.

Er hat beobachtet, dass die Hemmschwelle, einen Schiedsmann oder eine Schiedsfrau aufzusuchen, nach wie vor sehr hoch sei. Er empfahl, dass man bei einem Nachbarschaftsstreit auf jeden Fall möglichst früh Kontakt zu Schiedsleuten aufnehmen solle. Die Arbeit der Schiedsleute sei eine Hilfestellung, eine Dienstleistung der Gemeinde.

7 Neben Schiedsmann Roland Wansing (Tel. 0 25 45 / 91 99 810, Mail: roland.wansing@gmx.de) ist seit dem vergangenen Jahr auch Schiedsfrau Gizela Rausch (rauschela@t-online.de) im Einsatz. Bis 2022 haben sie dieses Ehrenamt übernommen.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5505403?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947623%2F
Nachrichten-Ticker