Rosendahl
Über Darfeld zur Nordschleife

Darfeld. Wie groß der Reiz der alten DTM-Flitzer ist, hat Henk Vreman schon auf der Hinfahrt nach Darfeld festgestellt. Auf dem Anhänger hat er den BMW-Rennwagen transportiert – „und immer wieder haben mich Leute langsam überholt und den Daumen hoch gestreckt“, lächelt der Vorstand Sport des Düsseldorfer Automobil und Motorsport-Club 05 (DAMC 05). Entsprechend groß war auch das Interesse der Besucher beim Offenen Old- und Youngtimertreffen am Classic Center Voss an den Fahrzeugen, die im Juni auf der legendären Nordschleife des Nürburgrings starten werden.

Montag, 16.04.2018, 18:58 Uhr

Rosendahl: Über Darfeld zur Nordschleife
Vorgeschmack auf die DTM-Classics: Ralf Voss (2. von links) mit dem Team des DAMC 05 und alten DTM-Flitzern. Foto: Frank Wittenberg

Es ist nicht das erste Mal, dass der DAMC mit historischen Rennwagen das Oldtimertreffen bereichert. „Wir haben hier immer ein Riesenpublikum“, sagt Vreman angesichts der vielen Tausend Gäste, die zwischen einer Vielzahl spektakulärer „Schätzchen“ schlendern. „Und wir werden hier immer mit offenen Armen empfangen“, verweist Vereinskollege Thomas Arians auf die gute Zusammenarbeit mit Ralf Voss, der auf diese Art gerne das Eifelrennen, die Nürburgring Classics, unterstützt. Und Voss ist selbst begeistert, wie viele Autoliebhaber bei bestem Wetter wieder den Weg nach Darfeld gefunden haben, ob „nur“ zum Staunen oder mit Old- oder Youngtimer: „Das ist einfach überwältigend.“

Die beiden BMW, die der DAMC 05 an diesem Tag präsentiert, haben schon eine Menge erlebt. Da ist der DTM M3, mit dem Prinz Leopold von Bayern 1989 in der Deutschen Tourenwagen-Meisterschaft (DTM) unterwegs war. „Rund 300 PS“, erklärt Thomas Arians. „240 bis 260 km/h bringt er auf die Strecke.“ Daneben steht der BMW 325i, mit dem Olaf Manthey 1986 den dritten Platz auf dem legendären Nürburgring belegt hat. „Wir hätten gerne noch mehr DTM-Fahrzeuge mitgebracht“, erläutert Henk Vreman. „Aber durch ein neues Reglement müssen die Tanks in diesen Fahrzeugen erneuert werden.“ Und weil in der kommenden Woche die DTM-Classics auf dem Hockenheimring starten, werde überall fleißig geschraubt.

Bis zum Großereignis in der Eifel, das der DAMC 05 als ideeller Träger ausrichtet, sind noch zwei Monate Zeit. Vom 15. bis 17. Juni steigen die Nürburgring Classics – und dann werden exakt 25 Jahre nach dem letzten DTM-Rennen auf der Nordschleife wieder viele Original-Rennwagen starten, unter anderem auch Olaf Manthey mit besagtem BMW 325i. Daumen hoch für die Flitzer – in Darfeld durften sich alle Autoliebhaber zwischen Opel Kapitän und Chevrolet-Straßenkreuzern schon einen Vorgeschmack holen. www.tourenwagen-classics.de

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5666400?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947623%2F
Nachrichten-Ticker