Rosendahl
Empfang mit Liedern und Gedichten

Holtwick. Sehnsüchtig erwarten zahlreiche Kinder mit ihren Familien im Lichtermeer aus selbstgebastelten Laternen St. Nikolaus, für den der Besuch im Handwerkerdorf mit seiner Nikolaus-Kirche alljährlich ein Muss ist. Endlich trifft er ein, hoch zu Ross. Auf seinem Schimmel sitzt der Nikolaus, die Mitra auf dem Haupt, den Bischofsstab in der Hand und Knecht Ruprecht an seiner Seite. Gemeinsam mit der Musikkapelle macht sich der Zug auf den Weg durch das Dorf und erleuchtet dabei die Straßen in Holtwick.

Sonntag, 09.12.2018, 18:00 Uhr aktualisiert: 10.12.2018, 11:14 Uhr
Rosendahl: Empfang mit Liedern und Gedichten
Heiß begehrt waren die bunten Tüten, die der Nikolaus an die Kinder verteilte. Foto: tdr

An der Nikolaus-Kirche angekommen, begrüßt Pastor Hans Schmeinck den heiligen Mann: „Was ist eigentlich dein großes Geheimnis?“, fragt Schmeinck und klärt die Anwesenden über die Geschichte des heiligen Nikolaus auf.

„Vielen Dank für den freundlichen Empfang“, richtet dieser schließlich einige Worte an die Gastgeber und ist auch in diesem Jahr wieder begeistert von den Gedichten und Liedern, die die Mädchen und Jungen der Kindergärten und der Nikolaus-Grundschule vorbereitet haben. Unter anderem erzählen die Kinder von den Eiszapfen, die die Welt schmücken, und singen: „Guten Tag, ich bin der Nikolaus“.

„Merry Christmas and a happy New Year“, tragen die Viertklässler der Grundschule gemeinsam vor.

Einen großen Dank richtet der hohe Besuch an den Heimat- und Kulturverein und an das Nikolauskomitee, ohne dessen Vorbereitungen sein Besuch in Holtwick nicht möglich wäre. Mit musikalischer Begleitung durch die Musikkapelle Holtwick stimmen schließlich alle gemeinsam in das Nikolauslied „Lasst uns froh und munter sein“ ein, bevor die Kinder die heiß begehrten und gut gefüllten Nikolaustüten mit einem warmen Händeschütteln vom Nikolaus entgegennehmen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6248435?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947623%2F
Nachrichten-Ticker