Rosendahl
Einweihung zu Ostern geplant

Holtwick. Thomas Fedder, erster Vorsitzender des Sportvereins Schwarz-Weiß Holtwick, muss nicht lange überlegen, wenn er nach seinen Wünschen fürs neue Jahr gefragt wird.

Freitag, 28.12.2018, 16:32 Uhr aktualisiert: 30.12.2018, 14:34 Uhr
Rosendahl: Einweihung zu Ostern geplant
Der Neubau hat ein Pultdach erhalten. Das Wetter hat den Zimmerleuten angesichts der noch vor wenigen Wochen lang anhaltenden Trockenheit in die Karten gespielt. Foto: az

„Die Einweihung unseres neuen Gymnastikraums zu Ostern – das wäre prima“, sagt er spontan. Das wäre in knapp vier Monaten. Zurzeit müssen die Gymnastik-Gruppen von Schwarz-Weiß Holtwick noch auf andere Räume ausweichen, um ihre Übungsstunden durchführen zu können. Dazu werden Gymnastikräume der Kindergärten oder auch das Pfarrheim in Höven genutzt.

Doch im Frühling 2019 sollen die Gymnastikgruppen endlich eine neue Heimat im Sportzentrum am Ollen Kamp in Holtwick bekommen.

Damit aus dem Traum Wirklichkeit wird, nehmen Mitglieder des Vereins auch zwischen Weihnachten und Silvester das Werkzeug in die Hand, um an dem Rohbau weiter zu arbeiten. „Das ist Ehrensache“, sagt August Beumer, der sich gemeinsam mit seinem Vereinskameraden Andreas Schulenkorf daran macht, die Giebel des Neubaus mit Zinkblech zu verkleiden. Bereits vor einigen Wochen haben die Zimmerer das Pultdach mit Hölzern aus Fichte und Tanne errichtet und das Dach mit 160 Quadratmetern Zinkblech versehen.

Im Sommer dieses Jahres ist der erste Spatenstich für den Gymnastikraum erfolgt. Der Neubau ist direkt an das bereits bestehende Tennisheim angebaut worden. Den Sportlern soll demnächst eine Fläche von 150 Quadratmetern zur Verfügung stehen. Der Raum wird durch bodentiefe Fenster von Tageslicht durchflutet.

Viele Stunden haben seitdem mehrere Vereinsmitglieder ehrenamtlich auf der Baustelle gearbeitet. Die Handwerker im Verein sind besonders gefragt. Jeden Samstag habe es Arbeitseinsätze gegeben, so Thomas Fedder. Und auch gleich zu Beginn des neuen Jahres werde dieser Rhythmus beibehalten. Der Rohbau sei inzwischen vollendet.

Das Dach sei auch schon so weit hergerichtet, dass selbst starke Niederschläge dem Gebäude nicht mehr schaden können, versichert August Beumer. „Bald können wir mit den Sanitärarbeiten beginnen“, zeigt sich Thomas Fedder zuversichtlich. Doch auch wenn der Gymnastikraum fertiggestellt sei, müssten noch Pflasterarbeiten im Umfeld erledigt werden. „Dann ist wieder jede Menge Unterstützung gefragt“, sagt der Vorsitzende und zeigt sich zuversichtlich, dass der neue Gymnastikraum zu Ostern eingeweiht werden kann.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6288121?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947623%2F
Nachrichten-Ticker