Rosendahl
Heilige drei Könige singen für Uganda

Rosendahl. Den Segen Gottes tragen die Rosendahler Sternsinger auch in diesem Jahr wieder in die drei Dörfer und zeigen allen Hausbewohnern, dass Gott es gut mit ihnen meint. Dazu wurden die angehenden Sternsinger jüngst mit ihren Utensilien versorgt.

Donnerstag, 03.01.2019, 17:48 Uhr aktualisiert: 04.01.2019, 11:26 Uhr
Rosendahl: Heilige drei Könige singen für Uganda
Foto: Tom-David Rademacher

Neben der Ausleihe der Gewänder und Sternen werden die Kinder zur Aussendung am Samstagmorgen (5. Januar) in allen drei Ortsteilen ihre Spendenbüchsen, Kreide und Aufkleber erhalten. Die Aussendungsfeiern werden um 9 Uhr in der Kirche Ss. Fabian und Sebastian in Osterwick, eine halbe Stunde später in St. Nikolaus in Darfeld und um 10 Uhr in St. Nikolaus in Holtwick beginnen.

Diejenigen, die in Holtwick in die Rolle von Kaspar schlüpfen, können sich bereits um 9 Uhr im Pfarrheim einfinden, wo sie geschwärzt werden, teilt Steffi Üffing vom Organisationsteam mit, für die weiteren Sternsinger genüge es, um 9.15 Uhr am Pfarrheim zu sein.

Danach geht es für die Kinder, die in Gruppen zwischen drei und vier Personen durch die Orte und die Bauerschaften ziehen, auf Mission, um die Hausbesitzer auf die Not vieler Kinder in der Welt aufmerksam zu machen und für diese um Spenden zu bitten.

Drei Viertel der gesamten Spendengelder kämen auch nach dem unerwarteten Tod von Pater Emmanuel im Oktober dieses Jahres weiterhin dem Hilfsprojekt in Hoima in Uganda zugute, wo dank der Hilfe aus Rosendahl schon eine Schule gebaut werden konnte. Die restlichen Spendengelder fließen in das Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ aus Aachen, wie Diakon Bernhard Scheipers mitteilte. „Wir klingeln an allen Haustüren und fragen, ob wir den Segen Gottes mit Kreide an die Wand schreiben oder aufkleben sollen“, erzählt die achtjährige Jette, die am Samstag in Osterwick unterwegs sein wird. „Danach singen wir das Lied ‚Wir kommen daher aus dem Morgenland’ und bitten um eine Spende“, erklärt sie, nachdem sie sich ihren orangefarbenen Umhang auf weißem Gewand ausgesucht hat.

Dass allerdings die absolute Trendfarbe Rot in Osterwick auch in diesem Jahr wieder der Renner ist, hat Maria Wilger, die bei der Anprobe der Gewänder hilft, längst festgestellt.

75 Kinder werden am Samstag in 22 Gruppen in Osterwick und Höven unterwegs sein. In Holtwick sind es 16 Gruppen. Am Tag darauf beginnen die Dankgottesdienste für alle Osterwicker und Hövener Sternsinger um 8.30 Uhr in der Pfarrkirche. In Holtwick beginnt die Dankeschön-Aktion am St.-Nikolaus-Kindergarten um 9.15 Uhr, der Dankgottesdienst um 9.30 Uhr endet mit den anschließenden Spiele-Aktionen im Pfarrheim. In Darfeld wird der Gabengang ebenfalls am Sonntag (6. 1.) um 10 Uhr stattfinden. Danach werden die Spenden für die gesamte Gemeinde ausgezählt.

Spenden in Form von Süßigkeiten, die die Kinder nicht behalten möchten, können zudem auch bei den Organisationsteams abgegeben werden. Diese werden dann an bedürftige Kinder in Rumänien verschickt.

Noch sind Plätze für Sternsinger frei. Wer noch an der Aktion in Osterwick und Höven teilnehmen möchte, kann sich gerne bei Reinhildis Lösing, Tel. 0 25 47 / 93 35 83 13, melden. In Holtwick nehmen Steffi Üffing, Tel. 0 25 66 / 93 33 92, Helga Pautsch, Tel. 0 25 66 / 12 27, und Sahra Greiser, Tel. 0 25 66 / 90 58 05, noch weitere Anfragen entgegen. In Darfeld beantwortet Mechthild Droste, Tel. 0 25 45 / 14 56, alle noch offenen Fragen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6296630?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947623%2F
Nachrichten-Ticker