Rosendahl
Spenden fließen nach Uganda und Peru

Rosendahl (tdr). Mit den mehr als 22 000 Euro, die die Sternsinger in Rosendahl zusammengetragen haben (wir berichteten), können wieder verschiedene Projekte unterstützt werden. „Es ist ein besonders gutes Ergebnis für die gute Sache in Uganda und Peru erzielt worden“, lobte Diakon Bernhard Scheipers die Kinder, die in allen drei Rosendahler Ortsteilen mit der Segensformel „20*C+M+B*19“ den Segen Gottes zu jeder Haustür gebracht haben.

Mittwoch, 09.01.2019, 17:05 Uhr aktualisiert: 10.01.2019, 08:12 Uhr
Rosendahl: Spenden fließen nach Uganda und Peru
Die Darfelder Sternsinger haben wie die Kinder in Osterwick und Holtwick den Segen von Haus zu Haus gebracht und Spenden für Projekte in Uganda und Peru gesammelt. Foto: az

Drei Viertel der Spendengelder fließen in das Hilfsprojekt in Muhorro in Uganda, das der im Alter von 47 Jahren verstorbene Pater Emmanuel Twinomujuni aufgebaut hat. Dort konnte eine Schule gebaut werden, in der mehr als 200 Kinder unterrichtet werden. Einige Kinder würden dort sogar übernachten, erklärt Diakon Scheipers, da der Schulweg sehr weit sei. Manche Schüler würden allerdings im Morgengrauen den zwölf Kilometer langen Weg auf sich nehmen und nachmittags erst gegen 16 Uhr zurück nach Hause laufen. Aktuell sei es von großer Wichtigkeit, neue Brunnen anzulegen und Klassen- sowie Schlafräume neu auszustatten.

Das restliche Viertel der Spendengelder fließe in diesem Jahr in das Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ in Aachen. Überzählige Süßigkeitenspenden werden in allen drei Dörfern verpackt und mit einem Transporter nach Rumänien geschickt, wo sich bedürftige Kinder sicherlich freuen werden.

Die Sternsinger haben in Darfeld mehr als 6500 Euro ersungen. Am Dankgottesdienst haben auch in diesem Jahr die Könige des Bürgerschützenvereins vollzählig teilgenommen. „Eine gelungene Sache. Ein besonderer Dank gilt hier Mechthild Droste und Dr. Eva-Maria Fartmann, die sich um die Vorbereitung und Durchführung gekümmert haben“, betont Bernhard Scheipers. Die Rückgabe der Gewänder soll in Darfeld am kommenden Samstag (13. 1.) nach dem Hochamt im Haus der Begegnung stattfinden.

Die gesamte Spendensumme beläuft sich für Rosendahl vorläufig auf 22 426,45 Euro. In Holtwick konnten in 2019 mit mehr als 7300 Euro mehr Spenden als im Vorjahr gesammelt werden, in Osterwick waren es rund 7200 Euro und damit etwas weniger als 2018.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6309210?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947623%2F
Nachrichten-Ticker