Rosendahl
Freizeitgelände soll erhalten bleiben

Rosendahl. Das Gelände des Verkehrsvereins in Darfeld soll auch in Zukunft für Veranstaltungen und Feierlichkeiten zur Verfügung stehen – dann aber unter neuer Federführung: Die Kolpingsfamilie Darfeld wird die Fläche Ende Mai übernehmen. „Wir möchten, dass dieses Gelände erhalten bleibt, weil es eine gute Sache für die Gemeinde ist“, erklärt der Kolping-Vorsitzende Lothar Schubert. Wie das auf lange Sicht mit Leben gefüllt werden kann, soll in den nächsten Wochen und Monaten geklärt werden.

Sonntag, 03.03.2019, 16:20 Uhr aktualisiert: 04.03.2019, 09:22 Uhr
Rosendahl: Freizeitgelände soll erhalten bleiben
Das Freizeitgelände des Verkehrsvereins Rosendahl ist in die Jahre gekommen. Die Kolpingsfamilie Darfeld will nun die Verantwortung für die Fläche übernehmen. Foto: Frank Wittenberg

Schon in den 80er-Jahren hat der Verkehrsverein Rosendahl das Gelände an der Pfarrer-Wiedenbrück-Straße angelegt, im Laufe der Zeit mit Hütten, Tischen, Bänken, einer überdachten Grillanlage sowie einer Toilettenanlage ausgestattet. Alfons Kemler, der sich schon seit langer Zeit um die Fläche und oft auch um die Bewirtung der Gäste kümmert, möchte diese Aufgabe abgeben, sagt Lothar Schubert: „Der Verkehrsverein kann das in Zukunft so nicht mehr fortführen, also möchten wir gerne einspringen.“ Von den Mitgliedern habe es auf der jüngsten Versammlung Zustimmung gegeben, einen entsprechenden Pachtvertrag mit der Gemeinde Rosendahl zu schließen.

Im Mittelpunkt werde zunächst stehen, die Freizeitfläche wieder auf Vordermann zu bringen. „Einige Aufräum- oder Reparaturarbeiten werden notwendig sein“, weiß Schubert. Hierzu will die Kolpingsfamilie einen Bauausschuss gründen, der sich Gedanken über die erforderlichen Arbeiten macht. Damit soll auch ein Team gefunden werden, das sich in die künftige Bewirtschaftung einbringen möchte. „Wir könnten das Gelände sicherlich für eigene Veranstaltungen nutzen wie Ferienprogramme oder Zelt-Aktionen“, blickt der Vorsitzende voraus. Auch andere kleinere Feierlichkeiten seien denkbar auf der schattigen und großzügigen Fläche, die in den vergangenen Jahren gerne von Vereinen, Nachbarschaften, Radwanderern oder Privatpersonen genutzt wurde.

Wenn die ersten Arbeiten erledigt sind. soll eine offizielle Übergabe an die Kolpingsfamilie Darfeld erfolgen. Die ist für Sonntag (26. 5.) vorgesehen – dann soll der Tag um 10 Uhr mit einer Messe mit Pastor Otto Banse beginnen und anschließend in gemütlicher Atmosphäre am Grill fortgesetzt werden. 7 Ein erstes Treffen des Bauausschusses ist für den kommenden Mittwoch (6. 3.) um 17 Uhr auf dem Verkehrsvereinsgelände geplant. Dazu sind alle Interessenten willkommen, auch Nichtmitglieder.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6442510?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947623%2F
Nachrichten-Ticker