Rosendahl
Offene Jugendarbeit zieht positives Fazit von kunterbuntem Ferienprogramm

Besonders zufrieden war das Team der Offenen Jugendarbeit Rosendahl mit der Resonanz des jüngsten Ferienprogramms rund um Ostern. Bereits beim ersten Angebot in Holtwick nahmen 15 Kinder und Jugendliche am Geocaching teil – auch am Folgetag waren alle Plätze belegt. 55 Kinder begleiteten die Pädagogen der Offenen Jugendarbeit mit dem Bus in den Ketteler Hof. „Aber auch die anderen Angebote aus dem Osterferienprogramm wurden gut angenommen“, freut sich Sebastian Nienhaus, Leiter der Offenen Kinder- und Jugendarbeit Rosendahl. „Ich finde, dass wir in diesem Jahr ein besonders tolles Angebot auf die Beine gestellt haben“, ergänzt er. „In der zweiten Woche haben wir bereits zum dritten Mal mit dem Bennohaus aus Münster ein dreitägiges Videoprojekt in Osterwick durchgeführt. Besonders gut hat mir persönlich der Graffitiworkshop mit Oliver Marke gefallen. Zuerst haben zwölf Kinder und Jugendliche eine Holzplatte besprayt und anschließend haben wir eine Wand im Jugendhaus gestaltet“, resümiert Nienhaus lächelnd. Die älteren Jugendlichen hatten wohl beim Lasertag und Bowlingangebot im Joy‘n Us in Dülmen an ihrem letzten Ferientag den größten Spaß,“ vermutet Nienhaus. Foto: privat

Donnerstag, 02.05.2019, 17:42 Uhr
Rosendahl: Offene Jugendarbeit zieht positives Fazit von kunterbuntem Ferienprogramm
Foto: az
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6582334?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947623%2F
Nachrichten-Ticker