Rosendahl
Auf Nummer sicher

Rosendahl. Schnell ist es passiert: Das Kind stürzt beim Spielen, fällt unglücklich von der Schaukel oder verrenkt sich an der Turnstange den Arm. Eltern sind im ersten Moment oft hilflos und wissen nicht, was sie auf die Schnelle tun sollen. Bei größeren Verletzungen den Notruf 112 abzusetzen, ist die erste Möglichkeit, Hilfe zu rufen. „Manchmal ist es aber nicht einfach, zu sagen, wo man sich genau befindet“, sagt Bürgermeister Christoph Gottheil. Schwierig ist es vor allem im Außenbereich oder wenn sich nicht ortskundige Menschen in der Gemeinde aufhalten.

Freitag, 03.05.2019, 11:00 Uhr aktualisiert: 03.05.2019, 11:08 Uhr
Rosendahl: Auf Nummer sicher
Die Notfall-Schilder, wie sie Stefan Averesch (l., Leiter des Bauhofs), Anne Brodkorb (Leitern des Fachbereichs Planen und Bauen) und Bürgermeister Christoph Gottheil präsentieren, sollen bald an allen größeren Plätzen in der Gemeinde aufgehängt werden. Foto: Leon Seyock

„Ihr Standort im Notfall“ steht auf 30 Schildern, die die Gemeinde in den kommenden Tagen aufhängt. Gefolgt von einer vierstelligen Nummer können betroffene Personen den Rettungskräften sofort ihren genauen Standort mitteilen. „Wir stellen die Notfall-Schilder an Spielplätzen und an weiteren Orten mit hoher Frequenz auf, wie zum Beispiel am Schützenplatz Hegerort“, informiert Gottheil. 23 Spielplätze sind es in der Gemeinde insgesamt, die in diesen Tagen mit den Schildern versehen werden. Bauhofleiter Stefan Averesch hat gestern begonnen, die Notfall-Schilder zu montieren. Sind alle Tafeln aufgehängt, werden die vierstelligen Nummern bei der Coesfelder Rettungswache hinterlegt.

Das hat nicht nur Vorteile für die betroffenen Personen, sondern auch für die Rettungskräfte, wie Anne Brodkorb, Leiterin des Fachbereichs Planen und Bauen betont: „Der Ort wird sofort im Navigationssystem angezeigt. Das ist vor allem in verzweigten Wohngebieten hilfreich und eine Erleichterung für die Rettungskräfte.“ In Notfällen kommt es meist auf Minuten oder Sekunden an, die entscheidend sind. Mit den Notfall-Schildern muss der Unfallort nicht lange gesucht werden.

Die Anregung zu den Schildern sei aus politischem Raum gekommen. Im Frühjahr werden die Spielplätze kontrolliert und einzelne Geräte repariert. In diesem Zuge stellt der Bauhof die neuen Schilder auf.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6583446?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947623%2F
Nachrichten-Ticker