Rosendahl
Gerwing setzt sich im Wettkampf durch

Darfeld. Er ist der Neue. Jochen Gerwing ist der neue König der Schützenbruderschaft St. Anna Höpingen. Er sicherte sich am Samstagnachmittag um 16.35 Uhr mit dem 271. Schuss die Königswürde. Ludger Fernströning, Schriftführer der Bruderschaft, freute sich direkt nach dem Königsschuss: „Mehrere Anwärter lieferten sich einen spannenden und fairen Wettkampf, bis Jochen Gerwing den Schuss so perfekt setzte, dass der Vogel fallen musste.“

Montag, 17.06.2019, 06:46 Uhr
Rosendahl: Gerwing setzt sich im Wettkampf durch
Der neue Thron: (v.l.) Adjutant Jürgen Thoms, Ehrenherr Luca Schulze Averdiek, Fahnenoffizier Nils Thiemann, Ehrendame Nadine Bücker, Königin Leonie Issing, König Jochen Gerwing, Ehrendame Franziska Niehues, Ehrenherr Christoph Rötgermann und Fahnenoffizier Peter Rötgermann. Foto: Martina Hegemann

Mit viel Freude präsentierte sich bei der Polonaise, die sich viele Zuschauer ansahen, der neue Thron. Die Zuschauer jubelten dem neuen König zu. Mit seiner Königin Leonie Issing und den Ehrendamen und -herren Nadine Bücker, Luca Schulze Averdieck, Franziska Niehues und Christoph Rötgermann führte der Thron die Polonaise an, bevor er sich danach beim Königsball hochleben ließ. Wie schon am Abend zuvor, wo der Thron des vergangenen Jahres noch einmal von den Schützenbrüdern gebührend gefeiert wurde, heizte die Band „Gigolos“ dem feierndem Volk ordentlich ein.

Vor dem Königsschießen „schnupperten“ die Jungschützen mit einem eigenen Wettbewerb an dem Gefühl, wie es in Zukunft als König sein könnte, und ermittelten den Bierkönig unter sich. Am treffsichersten erwies sich dabei Tim Reers, der freudestrahlend Glückwünsche entgegennahm. Einige dunkle Wolken am frühen Nachmittag, die sich zum Glück schnell verzogen, hielten neben den Schützenbrüdern auch viele Schaulustige und Schützenfestfreunde nicht davon ab, sich den Wettkampf anzusehen und dem neuen König Glückwünsche auszusprechen. Auch die Kaffeetafel an der Vogelstange auf dem Hof Gerwing, ausgerichtet vom Heimatverein, kam gut an, wie ein Schützenbruder mit den Worten „sehr leckerer Kuchen“ bestätigte. Diese Unterstützung hätten sie gern übernommen, teilte Rolf van Deenen, erster Vorsitzender des Heimatverein Darfeld, mit. Und die Feuerwehrkapelle Darfeld sorgte während des gesamten Festes für die richtige Musik – unter anderem beim Marsch zur Vogelstange auf dem Hof Gerwing und auch beim Frühschoppen zum Ausklang des Festes am gestrigen Sonntag.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6698813?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947623%2F
Nachrichten-Ticker