Rosendahl
Plan zum Familienjubiläum voll aufgegangen

Varlar (tdr). Der hölzerne Vogel bekommt einen Schuss nach dem anderen versetzt. Er taumelt und fällt schließlich – es ist geschafft: Laute Jubelrufe schallen durch den Varlarer Schützenwald, als Sebastian Woltering stolz und voller Freude auf die Schultern seiner Kameraden gehoben wird und mit in die Luft erhobenen Händen seinen Sieg feiert. Er hat das Federvieh schlussendlich bezwungen und sich damit den Ruhm der Varlarer Königswürde gesichert. „Für unser dreifaches Familienjubiläum war es natürlich mein Plan, in diesem Jahr König zu werden. Die Spannung blieb bis zum Schluss ganz oben. Danach erstmal tief durchatmen“, erzählt Woltering.

Samstag, 22.06.2019, 10:34 Uhr
Rosendahl: Plan zum Familienjubiläum voll aufgegangen
Der neue Thron: vorne (v.l.) Ehrenpaar Kathrin Korbeck und Julian Oelerich, Königspaar Anna Korbeck und Sebastian Woltering, Ehrenpaar Sophie Korbeck und Jan Ketteler. Hinten (v.l.): Adjutant Jannick Konert, Fahnenoffizier Maximilian Konert, Adjutant Daniel Achter. Foto: az

Nach 178 Schuss ist das große Jubiläum um 16.20 Uhr perfekt – Sebastian Woltering reiht sich in die Reihen seines Vaters Hermann-Josef ein, der 1989 mit Elke Ahlers auf dem Thron stand. Großvater Hermann Woltering führte die Varlarer Schützen zusammen mit Thea Graute im Jahr 1969 an. Und bereits vor 70 Jahren, also im Jahr 1949, errang Großonkel Emil Woltering die Königswürde. Er erwählte Ida Hans an seine Seite.

Wer Wolterings Königin für ein Jahr wird, steht schnell fest: Anna Korbeck schwingt sich neben ihn auf den Thron. Kräftigen Rückhalt bei der Regierung eines feierwütigen Vereins bekommen sie durch die Ehrenpaare Kathrin Korbeck und Julian Oelerich sowie Sophie Korbeck und Jan Ketteler.

Im vergangenen Jahr war es Thomas Schulte gelungen, den Holzvogel zu Fall zu bringen. Er erwählte Silke Döking zur Königin und verabschiedete sich noch einmal gebührend von seinem Gefolge, das er nun Sebastian Woltering übergibt.

Zur Feier des Tages und natürlich des brandneuen Regentenpaars Woltering und Korbeck marschierten alle Schützen unter musikalischer Begleitung der Coesfelder Blaskapelle noch einmal vor Schloss Varlar auf und zeigten sich in feierlicher Kleidung bereits vorfreudig auf den ersten Schützenball. Selbstverständlich ließen die Schützen ihr Königspaar dreifach hochleben und auch ein flotter Walzer mit der gesamten Belegschaft durfte keineswegs fehlen.

Am heutigen Abend feiern die Varlarer Schützen ihren traditionellen zweiten Ballabend ab 20 Uhr mit der „New Age“-Partyband und wollen es noch einmal so sehr krachen lassen, dass der Boden der Festscheune am Schloss Varlar bebt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6713513?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947623%2F
Nachrichten-Ticker