Rosendahl
52-Jähriger bei Unfall am Bahnübergang schwer verletzt

Holtwick (mr). Schwer verletzt worden ist ein 52-jähriger Holtwicker, als er am Dienstag gegen Mittag von einem Zug erfasst worden ist. Der Mann war mit einem Heckenschnitt und Rasenmäharbeiten auf einem an die Bahnlinie angrenzenden Grundstück in der Bauerschaft Riege beschäftigt, als die Regionalbahn auf der Strecke von Coesfeld nach Gronau unterwegs war. Der Unfall ereignete sich am Bahnübergang Riege. Aus bislang unbekannter Ursache sei der 52-Jährige in den Sicherheitsbereich gelangt und gegen den vorbeifahrenden Zug geprallt, wie Carsten Bente von der Bundespolizei Münster mitteilte. Der Zug darf an dieser Stelle 80 Stundenkilometer fahren. Ein Rettungshubschrauber brachte den Mann ins Clemenshospital nach Münster. Carsten Bente kommentierte: „Der verunfallte Mann hat große Glück gehabt.“ Er sei außer Lebensgefahr. Es handele sich um einen tragischen Unfall, sagte Bente, dessen genaue Ursache der Ermittlungsdienst noch klären müsse. Sowohl der Bahnübergang Riege als auch die Übergänge an der Bahnhofstraße und Gescherer Straße wurden vorübergehend gesperrt. Der Lokführer erlitt einen Schock. Sowohl er als auch die Fahrgäste blieben bei der Schnellbremsung des Zuges unverletzt. Ein großer Dank gelte dem Löschzug Holtwick der Freiwilligen Feuerwehr Rosendahl, der sich mit 17 Kräften hervorragend um die Passagiere gekümmert und diese auch mit Getränken versorgt habe, wie die Bundespolizei Münster betonte.

Mittwoch, 21.08.2019, 16:36 Uhr
Rosendahl: 52-Jähriger bei Unfall am Bahnübergang schwer verletzt
Im Bereich des Bahnübergangs Riege (roter Kreis) in Holtwick hat sich der Unfall ereignet. Karte: stepmap/ mr Foto: az
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6864278?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947623%2F
Nachrichten-Ticker