Rosendahl
Von einer bombastischen Stimmung ins Ziel getragen

Darfeld/Münster. Die Tennisdamen von Turo Darfeld haben am vergangenen Sonntag erstmalig in Münster beim Marathon am Staffellauf teilgenommen. Monique Tombrink startete am Schloss und lief die erste Strecke durch Münsters belebte Straßen bis zum Aasee, um dort den Staffelstab an Manuela Ahlers zu übergeben. Von dort aus ging es über knapp zehn Kilometer in Richtung Nienberge, wo bereits am Ortseingang Marita Kortüm stand, um die Staffel entgegenzunehmen. Nach Nienberge ging es dann weiter flott durch Münsters grüne Umgebung in Richtung Roxel. Die Jubel- und Anfeuerungsschreie der Anwohner und der zahlreichen Zuschauer trugen die Damen quasi über die Strecke, berichten die Sportlerinnen. Die dritte Staffel wurde im Ortsausgang von Roxel an die erwartungsvolle Schlussläuferin Sonja Kluck übergeben, die dann bei strahlendem Sonnenschein und jubelnden Zuschauern ebenfalls die rund zehn Kilometer zurücklegte. Auch in Gievenbeck herrschte bombastische Stimmung. Als Minions verkleidete Anwohner verteilten Bananen und vor allem Kinder hatten entlang der Strecke Spaß daran, die Läufer mit Getränken zu versorgen. Den Schlussspurt legte Kluck schließlich auf dem Prinzipalmarkt hin und beendete dort auf der Ziellinie die Staffel mit einer Zeit von 4:17 Stunden. Alle Läuferinnen waren begeistert von der Atmosphäre unterwegs und in der Innenstadt. Nach Erhalt des Finisher-Shirts und kalten Getränken traten die Sportlerinnen glücklich die Heimreise an und überlegten schon, wo sie den nächste Staffellauf absolvieren können.

Montag, 09.09.2019, 19:12 Uhr
Rosendahl: Von einer bombastischen Stimmung ins Ziel getragen
Die Turo-Damen Monique Tombrink (von links) Sonja Kluck, Marita Kortüm und Manuela Ahlers strahlen auf dem roten Teppich: Sie haben die Staffel in Münster mit einer Zeit von 4:17 Stunden abgeschlossen. Foto: az
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6915142?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947623%2F
Nachrichten-Ticker