Rosendahl
„Gemeinschaftsgedanke wird weitergetragen“

Rosendahl/Legden. Ein „ganz besonderes Anliegen“ und eine „Ehre“ war es für Axel Barkowsky, ehemaliger Schulleiter der Sekundarschule Legden Rosendahl. In einer Rede voller Dank und Stolz verabschiedete er für das gesamte Kollegium die langjährige Lehrerin und Konrektorin Ingrid Schulze Langenhorst. „Wir haben gemeinsam vieles bewegt und verändert“, sagte Barkowsky und betonte, dass die Zusammenarbeit als Schulleitungsteam stets gut funktioniert habe.

Freitag, 04.10.2019, 18:18 Uhr
Rosendahl: „Gemeinschaftsgedanke wird weitergetragen“
Ingrid Schulze Langenhorst wurde feierlich nach 32 Jahren Dienst an der Sekundarschule in den Ruhestand verabschiedet. Jochem von Schwerdtner (Bezirksregierung) überreichte ihr eine Urkunde. Foto: Leon Seyock

Schulze Langenhorst war 32 Jahre an der Sekundarschule tätig und insgesamt 42 Jahre im Dienst. 17 davon hatte sie das Amt der stellvertretenden Schulleiterin an der Sekundarschule inne. „Du hast den weiblichen Blick in die Schulleitung gebracht und das hat uns unglaublich gut getan“, so Barkowsky. Nicht nur er, sondern auch Jochem von Schwerdtner (Bezirksregierung Münster) dankte Schulze Langenhorst für ihren „unermüdlichen und stets engagierten Einsatz.“

„Du hast einen Endspurt hingelegt, wie man ihn sich nicht hätte besser vorstellen können“, blickte Kristin Ebbing, kommissarische Schulleiterin, in ihrer Rede zurück. Sie zauberte bei den Gästen ein Bild von Schulze Langenhorst in den Kopf, wie sie „mit drei Vertretungsplänen unter dem Arm und zwei Handys am Ohr durch die Aula raste“, und bis zum letzten Arbeitstag für ihre Kollegen und Schüler zur Verfügung stand. „Wir versprechen, dass wir deinen Gedanken des Miteinanders weitertragen werden“, versprach Ebbing.

Schulze Langenhorst zeigte sich überwältigt von den Worten und bedankte sich für die schöne und lehrreiche Zeit an der Sekundarschule.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6978990?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947623%2F
Nachrichten-Ticker