Spenden-Aktion zur Refinanzierung am Schutz- und Aufenthaltsraum
Den Weg gemeinsam zurücklegen

Rosendahl. Noch wenige Tage stehen im Zeichen der Arbeit und des Anpackens, dann ist es geschafft: Der Schutz- und Aufenthaltsraum samt Umgebung im Osterwicker Dorfpark ist fertiggestellt. „3600 Arbeitsstunden wurden ehrenamtlich geleistet“, hat Projektleiter Erich Gottheil gezählt. Einige davon sind auf eine Zuwegung gefallen, die vom Vorplatz des Kolpinghauses bis zum Schutzraum reicht.

Dienstag, 08.10.2019, 17:53 Uhr aktualisiert: 08.10.2019, 17:57 Uhr
Spenden-Aktion zur Refinanzierung am Schutz- und Aufenthaltsraum: Den Weg gemeinsam zurücklegen
Auch eine Zuwegung zur Schutzhütte haben die engagierten Männer angelegt. Diese werde aber nicht durch Leader-Mittel gefördert. Deshalb sammeln die Bauherren nun Spenden auf einer Plattform. Alle Gelder bis 100 Euro, die am Mittag des 30. Oktober eingehen, werden von der Sparkasse verdoppelt. Die Beteiligten hoffen daher auf eine hohe Spenden-Bereitschaft, um den Weg refinanzieren zu können. Foto: Leon Seyock

„Der Weg ist zwar fertig, er muss aber noch refinanziert werden“, erläutert Gottheil. Insgesamt seien für diesen Weg rund 3000 Euro angefallen, die es nun zu decken gilt. Der Bau der Schutzhütte wurde durch das Leader-Projekt gefördert, „die Zuwegung hat mit Leader allerdings nichts zu tun“, so Gottheil.

Deshalb haben die Verantwortlichen ihr Projekt bei der regionalen Spenden-Plattform „Gut für das Westmünsterland“ – eine Initiative von Betterplace und der Sparkasse Westmünsterland – angemeldet. Nun kann jeder Interessierte dort einen individuellen Betrag spenden. Die Bauherren, die seit Monaten an vier Vormittagen pro Woche bei Wind und Wetter ehrenamtlich an der Hütte arbeiteten, freuen sich nun auf finanzielle Unterstützung. „Das ist eine schöne Aktion, von der jeder etwas hat“, sagt Gregor Deitert, Vorsitzender des Osterwicker Heimatvereins. Das Besondere an der Aktion: Am 30. Oktober, passend zum Weltspartag, unterstützt auch die Sparkasse Westmünsterland die gemeinnützigen Projekte auf der Plattform. „Spenden bis 100 Euro, die an dem Mittwoch ab 13 Uhr eingehen, werden von uns verdoppelt“, erklärt Robert Klein von der Sparkassenstiftung. Der Fördertopf beträgt insgesamt 40 000 Euro. „Heißt also, wir müssten zu dieser Zeit ungefähr 1500 Euro spenden, um die Kosten zu decken“, sagt Erich Gottheil. „Wir führen diese Verdopplungsaktion bewusst am Weltspartag durch“, berichtet Heinrich-Georg Krumme, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse. Auch weitere gemeinnützige Projekte aus Rosendahl wurden dort eingereicht, für die gespendet werden können.

Wir hatten alle viel Spaß an dem gesamten Projekt.

Gregor Deitert, Vorsitzender des Osterwicker Heimatvereins

Das gesamte Bauprojekt im Osterwicker Dorfpark habe die Sparkasse von Beginn an mit einer Spende in Höhe von 7000 Euro unterstützt, so Gottheil. Stichwort Kosten: „Damit sind wir im Rahmen geblieben“, teilt der Projektleiter freudig mit. In dieser Woche werde nun noch ein Zaun aufgstellt, „danach sind wir mit dem Gebäude und der Umgebung fertig“, sagt Gottheil. Nur die notwendige Feininstallation innerhalb der Hütte, beispielsweise die Beleuchtung, fehle dann noch. Der Bau eines barrierefreien Weges durch den Dorfpark soll ebenfalls erfolgen – im Frühjahr des kommenden Jahres. „Wir hatten jedenfalls alle viel Spaß an dem Projekt“, blickt Deitert auf die vergangenen Monate zurück – und spricht damit für alle Männer, die regelmäßig mit anpackten.
Die Beteiligten freuen sich auf die endgültige Fertigstellung – und auf eine hohe Spendenbereitschaft. Vielleicht auch als kleines Zeichen des Dankes für ihren unermüdlichen Einsatz...

https://www.gut-fuer-das-westmuensterland.de/projects/73259

Nachrichten-Ticker