Überblick über aktuelle Baustellen in der Gemeinde
Stein um Stein zu sanierten Wegen

Rosendahl. Über Stock und Stein und vor allem durch Matsch geht es auf einigen Teilen der 100-Schlösser-Route. Aber nicht mehr lange, denn: „Drei verschiedene Firmen sind in diesen Tagen damit beschäftigt, insgesamt zwei Kilometer des Radweges zu sanieren“, erklärt Dipl.-Ing. Christoph Wübbelt von der Gemeinde.

Dienstag, 22.10.2019, 17:20 Uhr aktualisiert: 22.10.2019, 17:25 Uhr
Überblick über aktuelle Baustellen in der Gemeinde: Stein um Stein zu sanierten Wegen
Die Kreuzung Schulstraße/Am Ehrenmal wird heute oder morgen wieder freigegeben. Arbeiter der Firma Hopster haben das alte Pflaster aufgenommen und den Untergrund begradigt. Anne Brodkorb (Fachbereichsleiterin Planen und Bauen) und Dipl.-Ing. Christoph Wübbelt (3.v.r.) sind zufrieden mit den Arbeiten. Foto: Leon Seyock

Auf einer Breite von im Schnitt drei Metern plus Bankette werden drei Wege in Netter und einer im Geitendorf saniert. Beschäftigt sind die Firmen Bischop aus Bocholt, Gieseke aus Rheine und Noldes und Sohn aus Gescher. „Das hat den Vorteil, dass wir bei entsprechenden Wetterbedingungen Anfang November alle Arbeiten abgeschlossen haben“, sagt Christoph Wübbelt. Für das Jahr 2019 sind für diese Maßnahmen insgesamt 250 000 Euro beauftragt.
Die Hälfte der Gesamtkosten werden durch EU-Mittel getragen, weitere 30 Prozent werden durch Zuwendungen des Landes im Rahmen des Regionalen Wirtschaftsförderprogramms „Investitionen in Wachstum und Beschäftigung“ finanziert. Die restlichen 20 Prozent trägt die Gemeinde. Bei allen vier Wegen werden die Unebenheiten beglichen und anschließend zwei bituminöse Decken aufgebracht. „Dabei handelt es sich um den Ausbau des Radwegenetzes, und nicht von Wirtschaftswegen“, betont Anne Brodkorb, Leiterin des Fachbereichs Planen und Bauen.
Nicht nur auf der 100-Schlösser-Route, auch an der Kreuzung Schulstraße/Am Ehrenmal wird fleißig angepackt. „Die Arbeiten laufen sehr gut“, zeigt sich Wübbelt zufrieden. Ziel sei es gewesen, die Maßnahme in den Ferien abgeschlossen zu haben – was auch aller Voraussicht nach erreicht wird: Am Dienstag oder Mittwoch sollen die Arbeiten beendet sein, dann wird die Schulstraße wieder für Anlieger freigegeben. Die Firma Hopster hat auf der Kreuzung das Pflaster aufgenommen, die Unebenheiten begradigt und Pflaster wieder eingesetzt. Eine gute Nachricht hat Wübbelt für die Anlieger der Gescherer Straße: „Nachdem die Arbeiten in Darfeld abgeschlossen sind, wird die Firma Hopster dort die Gehwege sanieren“, kündigt er an.
Am Esch in Osterwick sind die Bauarbeiten nach mehreren Wochen mittlerweile abgeschlossen. Nachdem Rohre saniert, die Straße abgefräst, beschädigte Kantensteine und Rinnen ausgetauscht und eine neue Decke aufgebracht wurde, können Anlieger die Straße nun wieder ohne Probleme nutzen.
Genau die gleichen Arbeiten erfolgen nun am Prozessionsweg in Holtwick. Die Firma Bischop hat die Baustelle vor einigen Tagen eingerichtet. Christoph Wübbelt bittet daher die Anwohner um Rücksichtnahme. Zwar könne über die abgefräste Decke gefahren werden, „das sollte aber nicht unbedingt im Laufe des Tages passieren, wenn die Arbeiten laufen, um diese nicht zu behindern“, erklärt Wübbelt.

Nachrichten-Ticker