Mo., 15.10.2018

Billerbeck Starkes Comeback in Unterzahl

Billerbeck: Starkes Comeback in Unterzahl

Billerbeck. Die Glückseligkeit über ein furioses Comeback in Unterzahl, über den kaum mehr erwarteten Punkt gegen den FC Epe wich in Minute 90.+3 dem blanken Entsetzen. Denn Leon Holtmann, der Joker des VfL Billerbeck, wurde im gegnerischen Strafraum deutlich zu Boden gerissen – die Pfeife des Schiedsrichters blieb aber stumm. „Klarer Elfmeter, mehr geht nicht“, zeigte sich Steffen Szymiczek fassungslos. Von Frank Wittenberg


Sa., 13.10.2018

Billerbeck Die Leichtigkeit des Seins fehlt

Billerbeck: Die Leichtigkeit des Seins fehlt

Billerbeck. Die Lehren aus den ersten neun Meisterschaftsspielen in der Bezirksliga hat er schnell gezogen: „Einfache Gegner“, weiß Trainer Steffen Szymiczek, „gibt es in dieser Klasse nicht.“ Am Sonntag nun haben die Billerbecker Heimvorteil gegen den FC Epe, aktuell Tabellensiebter. „Mit den Gästen habe ich mich bislang nicht beschäftigt, denn wir haben mit uns selber genug zu tun.“ Von Ulrich Hörnemann


Mo., 08.10.2018

Billerbeck Rückstand schockt den Aufsteiger

Billerbeck: Rückstand schockt den Aufsteiger

Billerbeck (uh). Die Partie war kaum angefangen, da gingen bei den Billerbeckern die Köpfe runter. Moritz Uppenkamp (3.) platzierte einen Freistoß flach ins Netz. Michael Jörling, in der Aufstiegssaison noch Betreuer und aufgrund der Personalnot als Torhüter eingesprungen, war machtlos. Von Ulrich Hörnemann


Sa., 06.10.2018

Billerbeck Sprung weg von den Abstiegsplätzen

Billerbeck: Sprung weg von den Abstiegsplätzen

Billerbeck (leg). Der Gegner ist furios gestartet. „Die Wüllener sind die einzige Mannschaft, die bisher gegen DJK Coesfeld gewonnen hat“, weiß Daniel Dübbelde, Co-Trainer beim VfL Billerbeck, „das zeugt von einer sehr guten Qualität.“ Dennoch habe der Gegner bisher nur zwei Punkte mehr geholt als die Domstädter. Von Allgemeine Zeitung


Fr., 28.09.2018

Billerbeck Billerbeck verliert 1:3 gegen Dülmen

Billerbeck (uh). Die Maßgabe, das Spiel gegen TSG Dülmen möglichst lange offen zu halten, wurde gestern Abend früh über den Haufen geworfen. 20.05 Uhr zeigte die Uhr an, als die gastgebenden Billerbecker eine Flanke zuließen. Alexander Kock (5. Minute) lauerte am zweiten Pfosten und traf zum 1:0 für TSG Dülmen. Von Ulrich Hörnemann


Mi., 26.09.2018

Billerbeck Dem Spuk endlich ein Ende machen

Billerbeck: Dem Spuk endlich ein Ende machen

Billerbeck. Es ist momentan wie verhext. „Uns fehlt einfach das Glück, und dazu kommt dann auch noch Pech“, ärgert sich Steffen Szymiczek, der Trainer des Bezirksliga-Aufsteigers aus Billerbeck. Aber: „Das ist kein Jammern, wir müssen weiter arbeiten und an den nächsten Sieg glauben“, betont er kämpferisch. Von Allgemeine Zeitung


Mo., 24.09.2018

Billerbeck Elfer kurz vor Schluss entscheidet das Spiel

Billerbeck (uh). Nach der unglücklichen 1:2-Niederlage in Deuten schüttelte er sein Haupt. „Ich bin ein Stück weit ratlos, warum wir dieses Spiel verloren haben“, sagte Steffen Szymiczek, Trainer vom Aufsteiger VfL Billerbeck, „wir haben sehr viel richtig gemacht, haben den Matchplan eingehalten, viele Zweikämpfe gewonnen, sodass dem Gegner lange Zeit nichts eingefallen ist.“ Von Ulrich Hörnemann


Sa., 22.09.2018

Billerbeck Keine Nervosität beim Aufsteiger

Billerbeck: Keine Nervosität beim Aufsteiger

Billerbeck (uh). Die Anreise wird dauern. „Deuten ist geographisch weit entfernt und in der Tabelle leider auch“, sagt Steffen Szymiczek über den Gastgeber, der zum heißen Kreis der Aufstiegsaspiranten zählt. Von Ulrich Hörnemann


Sa., 15.09.2018

Billerbeck Mit einem Sahnetag dreifach punkten

Billerbeck: Mit einem Sahnetag dreifach punkten

Billerbeck (uh). Seit Urzeiten kickt der SV Lippramsdorf in der Bezirksliga. Als „eine gestandene Mannschaft“ bezeichnet Steffen Szymiczek den Gastgeber, der für seine Heimstärke bekannt ist. Von Ulrich Hörnemann


Mi., 12.09.2018

Billerbeck Einer von den jungen Wilden

Billerbeck: Einer von den jungen Wilden

Billerbeck. Er ist gerade mal 20 und zählt zu den jungen Wilden im Billerbecker Kader. Timo Muddemann, einer aus der eigenen Talentschmiede, ist vom Baujahr 1998. Wie Leon Holtmann, Niklas Kuhlage, Calvin Majewski, Jonas „Danger“ Mete und Lukas Zumbülte. „Mit der A I sind wir gemeinsam von der Kreisliga in die Bezirksliga aufgestiegen“, erinnert er sich an den bis dato schönsten Erfolg seiner Laufbahn. Von Ulrich Hörnemann


1 - 10 von 442 Beiträgen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr,
freitags von 8 bis 13 Uhr und
samstags von 8.30 bis 12 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Münsterstr. 4, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

montags bis freitags 8.30 bis 12 Uhr
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

montags bis freitags 9 bis 12.15 Uhr 
und donnerstags 14.30 bis 17 Uhr  

Folgen Sie uns auf Facebook