Fr., 02.11.2018

Billerbeck Jetzt muss gepunktet werden

Billerbeck: Jetzt muss gepunktet werden

Billerbeck. Die Gegner von oben sind vorerst abgehakt – für den VfL Billerbeck brechen die Wochen der Wahrheit an: Sonntag gegen Adler Weseke, anschließend bei Adler Buldern und daheim gegen SF Merfeld, allesamt direkte Konkurrenten. „Das sind die Spiele, die extrem wichtig sind“, weiß Steffen Szymiczek, dass nun dringend gepunktet werden muss. Von Frank Wittenberg


Mo., 29.10.2018

Billerbeck Billerbeck fehlt das Quäntchen Glück

Billerbeck: Billerbeck fehlt das Quäntchen Glück

Billerbeck. Walter Okon war mit dieser Partie eigentlich hochzufrieden. „Wir haben gegen eines der Top-Teams der Westfalenliga einen guten Auftritt gezeigt“, sagte der Trainer der Billerbecker Fußballfrauen, „wir haben die Partie gegen einen starken Geger, der den englischen Stil bevorzugt, bis in die Nachspielzeit offen gehalten. Von Ulrich Hörnemann


Do., 25.10.2018

Billerbeck Ein Punkt mit fadem Beigeschmack

Billerbeck: Ein Punkt mit fadem Beigeschmack

Billerbeck. Wirklich begreifen konnte er es kurz nach dem Abpfiff noch nicht. „Wir bekommen einen unfassbaren Elfmeter gegen uns, auf der anderen Seite wird ein glasklarer Strafstoß für uns nicht gegeben und Niklas Kuhlage sieht die gelb-roter Karte wegen einer angeblichen Schwalbe“, zeigte sich Steffen Szymiczek gestern Abend beinahe fassungslos. Von Frank Wittenberg


Di., 23.10.2018

Billerbeck Die nächste Chance nutzen

Billerbeck: Die nächste Chance nutzen

Billerbeck (fw). Jammern ist nicht sein Ding, auch wenn er durchaus Grund dazu hätte. Unglückliche Punktverluste, etliche Ausfälle – es läuft nicht gerade positiv für den VfL Billerbeck, aber Steffen Szymiczek glaubt fest an eine Wende zum Guten. „Jetzt sind wir einfach mal dran mit einem dreckigen Sieg“, blickt der Trainer auf die nächste Chance. Von Frank Wittenberg


Anzeige

So., 21.10.2018

Billerbeck Bitteres Gegentor in der Nachspielzeit

Billerbeck: Bitteres Gegentor in der Nachspielzeit

Billerbeck (fw). Viel bitterer geht es kaum. „Zumindest diesen einen Punkt hätten wir mitnehmen müssen“, schüttelte Steffen Szymiczek den Kopf. Aber in der vierten Minute der Nachspielzeit bekam der VfL Billerbeck den Ball nach einer Ecke nicht geklärt – und kassierte mit einem völlig unnötigen Gegentreffer das 2:3 im Duell der Aufsteiger bei der SpVgg Vreden II. Von Frank Wittenberg


Fr., 19.10.2018

Billerbeck Ein Spiel auf des Messers Schneide

Billerbeck: Ein Spiel auf des Messers Schneide

Billerbeck (uh). Es ist „ein Spiel auf des Messers Schneide“, sagt Steffen Szymiczek zum Keller-Duell der beiden Bezirksliga-Aufsteiger: SpVgg. Vreden II (Tabellenplatz 13) gegen den VfL Billerbeck (Platz 14). „Jeder von uns muss an seine Leistungsgrenze gehen“, fordert der VfL-Coach bedingungslosen Einsatz, „wir dürfen uns keine Fehler erlauben.“ Von Ulrich Hörnemann


So., 14.10.2018

Billerbeck Starkes Comeback in Unterzahl

Billerbeck: Starkes Comeback in Unterzahl

Billerbeck. Die Glückseligkeit über ein furioses Comeback in Unterzahl, über den kaum mehr erwarteten Punkt gegen den FC Epe wich in Minute 90.+3 dem blanken Entsetzen. Denn Leon Holtmann, der Joker des VfL Billerbeck, wurde im gegnerischen Strafraum deutlich zu Boden gerissen – die Pfeife des Schiedsrichters blieb aber stumm. „Klarer Elfmeter, mehr geht nicht“, zeigte sich Steffen Szymiczek fassungslos. Von Frank Wittenberg


Fr., 12.10.2018

Billerbeck Die Leichtigkeit des Seins fehlt

Billerbeck: Die Leichtigkeit des Seins fehlt

Billerbeck. Die Lehren aus den ersten neun Meisterschaftsspielen in der Bezirksliga hat er schnell gezogen: „Einfache Gegner“, weiß Trainer Steffen Szymiczek, „gibt es in dieser Klasse nicht.“ Am Sonntag nun haben die Billerbecker Heimvorteil gegen den FC Epe, aktuell Tabellensiebter. „Mit den Gästen habe ich mich bislang nicht beschäftigt, denn wir haben mit uns selber genug zu tun.“ Von Ulrich Hörnemann


So., 07.10.2018

Billerbeck Rückstand schockt den Aufsteiger

Billerbeck: Rückstand schockt den Aufsteiger

Billerbeck (uh). Die Partie war kaum angefangen, da gingen bei den Billerbeckern die Köpfe runter. Moritz Uppenkamp (3.) platzierte einen Freistoß flach ins Netz. Michael Jörling, in der Aufstiegssaison noch Betreuer und aufgrund der Personalnot als Torhüter eingesprungen, war machtlos. Von Ulrich Hörnemann


Fr., 05.10.2018

Billerbeck Sprung weg von den Abstiegsplätzen

Billerbeck: Sprung weg von den Abstiegsplätzen

Billerbeck (leg). Der Gegner ist furios gestartet. „Die Wüllener sind die einzige Mannschaft, die bisher gegen DJK Coesfeld gewonnen hat“, weiß Daniel Dübbelde, Co-Trainer beim VfL Billerbeck, „das zeugt von einer sehr guten Qualität.“ Dennoch habe der Gegner bisher nur zwei Punkte mehr geholt als die Domstädter. Von Allgemeine Zeitung


111 - 120 von 558 Beiträgen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr,
freitags von 8 bis 13 Uhr und
samstags von 8.30 bis 12 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Münsterstr. 4, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

montags bis freitags 8.30 bis 12 Uhr
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

montags bis freitags 9 bis 12.15 Uhr 
und donnerstags 14.30 bis 17 Uhr  

Folgen Sie uns auf Facebook

Wenn Sie den folgenden Facebook Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Facebook übermittelt werden.
Anzeige