Mo., 11.06.2018

Billerbeck Kämpfen bis zum Umfallen

Billerbeck: Kämpfen bis zum Umfallen

Billerbeck. Hoch oben auf dem Feldherrnhügel, wo die Mehrzahl der blau-Weißen Anhängerschaft Aufstellung genommen hatte, ertönten schon vorm Schlusspfiff die Choräle. „Aufsteigen wir, aufsteigen wir“, brüllten die Fans, hellauf begeistert vom 3:0-Erfolg ihrer Billerbecker Mannschaft gegen einen harmlosen Gast aus Bösensell, der sich stets bemühte, aber nicht viel zu Wege brachte. Von Ulrich Hörnemann


Sa., 09.06.2018

Billerbeck Noch fehlt das letzte Sahnehäubchen

Billerbeck: Noch fehlt das letzte Sahnehäubchen

Billerbeck. Am Tag danach, als Steffen Szymiczek früh am Morgen in den Spiegel schaute, konnte er schon wieder lächeln. „Abends war ich noch richtig pampig“, sagt der Billerbecker Trainer und denkt an die drei Hochkaräter, die sie am Donnerstagabend beim 3:2-Sieg in Bösensell in der Endphase vergeigt hatten. „Was soll ich mich ärgern? Bringt ja nix! Wir haben das Hinspiel gewonnen. Von Ulrich Hörnemann


Do., 07.06.2018

Billerbeck Kuhlage sorgt für den Torhagel

Billerbeck: Kuhlage sorgt für den Torhagel

Billerbeck. Als gestern um 21.26 Uhr der Abpfiff in Bösensell ertönte, zog Steffen Szymiczek ein Gesicht, als sei ihm eine Laus über die Leber gejoggt. „Der 3:2-Sieg fühlt sich nicht gut an“, klagte der Billerbecker Trainer, „dass wir nicht 4:1 gewonnen, ist bitter und höchst ungerecht. Wir hätten unsere Konter nutzen müssen.“ Von Ulrich Hörnemann


Mi., 06.06.2018

Billerbeck Mit der blauen Wand nach Bösensell

Billerbeck: Mit der blauen Wand nach Bösensell

Billerbeck. Die Billerbecker haben sich kurz geschüttelt, dann war die Niederlage gegen den Rivalen SpVgg. Vreden II schon verdaut. „Jetzt wollen wir die zweite Chance nutzen“, sagt Steffen Szymiczek, „wir werden die Ärmel hochkrempeln! Trübsal blasen ist nicht unser Ding.“ Der Aufstieg in die Bezirksliga wird in Hin- und Rückspiel ausgetragen. Von Ulrich Hörnemann


Di., 05.06.2018

Billerbeck Berufung in den Kader

Billerbeck: Berufung in den Kader

Billerbeck. Man kann sagen, dass turbulente Wochen hinter der jungen Dressurreiterin Shona Benner liegen. Von Allgemeine Zeitung


Mo., 04.06.2018

Billerbeck Hoffen auf die zweite Chance

Billerbeck: Hoffen auf die zweite Chance

Billerbeck. Steffen Szymiczek beeilte sich gleich nach dem Abpfiff, jeden einzelnen seiner Spieler aufzumuntern. „Wir blicken ab sofort nur noch nach vorne“, gab er das Kommando aus. Abschütteln müssen sie dieses 0:2 im Aufstiegsspiel gegen die SpVgg. Vreden II, viel Zeit dafür bleibt nicht. „Wir haben eine zweite Chance“, betonte der Trainer des VfL Billerbeck. Von Frank Wittenberg


Sa., 02.06.2018

Billerbeck Optimismus vorm Aufstiegskrimi

Billerbeck: Optimismus vorm Aufstiegskrimi

Billerbeck. Na klar war er auch beim Meisterstück der Vredener Reserve live dabei (siehe Kurzbericht links). Mit neun Mann aus Billerbeck weilte Steffen Szymiczek in Legden, um sich den morgigen Gegner anzuschauen. „Das ist ein hartes Brett, das wir bohren müssen“, weiß der Billerbecker Trainer vorm Aufstiegskrimi, der am Borkener Damm in Gescher aufgeführt wird. Von Ulrich Hörnemann


Fr., 01.06.2018

Billerbeck Erst kam der Blitz, dann der Jubel

Billerbeck: Erst kam der Blitz, dann der Jubel

Billerbeck. Die Schwüle war verzogen. Das Donnergrollen rollte durch die Baumberge und rückte immer näher. Dunkle Wolken segelten über den Helker Berg, als wenig später der Blitz im Kasten von Anne Gehring einschlug. Anne Haberecht war in der 41. Minute frei im Sechzehner an den Ball gekommen. Nur kurz schaute sie auf die Keeperin, scharf und platziert schoss sie die Kugel ins Netz. Von Ulrich Hörnemann


Mi., 30.05.2018

Billerbeck Krasser Außenseiter im Westfalenpokal-Finale

Billerbeck: Krasser Außenseiter im Westfalenpokal-Finale

Billerbeck. Die Saison in der Westfalenliga endete am Sonntag. Doch auf die Fußballerinnen aus Billerbeck wartet noch eine Sonderschicht: das Finale um den Westfalenpokal, das am morgigen Donnerstag (31.5.) am Helker Berg ausgetragen wird. Gegner ist der Regionalligist Germania Hauenhorst. Anstoß: 15 Uhr. Von Ulrich Hörnemann


Sa., 26.05.2018

Billerbeck „Zum Siegen verdammt“

Billerbeck: „Zum Siegen verdammt“

Billerbeck. Es ist das letzte Heimspiel einer höchst eindrucksvollen Saison. „Natürlich wollen wir unsere weißen Weste behalten, denn in diesem Jahr haben wir noch kein Pflichtspiel verloren“, redet Steffen Szymiczek Klartext, „wir sind zum Siegen verdammt.“ Den Dreier gegen Grün-Weiß Hausdülmen haben alle eingeplant. Von Ulrich Hörnemann


41 - 50 von 442 Beiträgen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr,
freitags von 8 bis 13 Uhr und
samstags von 8.30 bis 12 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Münsterstr. 4, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

montags bis freitags 8.30 bis 12 Uhr
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

montags bis freitags 9 bis 12.15 Uhr 
und donnerstags 14.30 bis 17 Uhr  

Folgen Sie uns auf Facebook