Fr., 01.05.2015

Frauenfußball: VfL Billerbeck steht im Endspiel um den Westfalenpokal Eine Hand am Pott

Billerbeck (fw). Die Pokalheldinnen haben erneut eiskalt zugeschlagen. Nach dem Kreispokal greifen die Fußballerinnen des VfL Billerbeck – und nun auch nach dem Westfalenpokal! „Beide Endspiele erreicht zu haben, ist schon super“, jubelte Christian Große-Gehling mit seinem Team, das sich im Halbfinale mit 2:0 beim FC Finnentrop durchgesetzt hat. Von Frank Wittenberg


Do., 30.04.2015

Bezirksliga: VfL zu Gast in Lengerich Hohe Hausnummer beim Tabellenführer

Billerbeck (fw). Sportlich könnte die Aufgabe schwieriger kaum sein. Hier der souveräne Bezirksliga-Tabellenführer Preußen Lengerich, auf der anderen Seite der Vorletzte VfL Billerbeck – „auch solche Gegner sind verwundbar“, versichert Olaf Buschkötter. Über die Favoritenrolle muss jedoch nicht diskutiert werden, zumal der VfL bereits das Hinspiel mit 1:5 verloren hat. Von Frank Wittenberg


Mi., 29.04.2015

Frauenfußball: VfL Billerbeck will heute beim FC Finnentrop den nächsten Schritt machen Lange Tour in den Mai mit Ziel Pokalfinale

Billerbeck (fw). Die Tour in den Mai könnte länger kaum sein. „Das ist auch ein gewaltiger logistischer Aufwand“, schüttelt Christian Große-Gehling den Kopf. 140 Kilometer bis ins tiefste Sauerland und anschließend wieder zurück – dazwischen wollen die Frauenfußballerinnen des VfL Billerbeck den großen Schritt ins Finale um den Verbandspokal schaffen. Von Frank Wittenberg


Di., 28.04.2015

Frauenfußball: Michael van den Berg wird im Sommer neuer Trainer beim Billerbecker Westfalenligisten VfL setzt auf Erfahrung

Billerbeck. Die Mannschaft entwickeln wollen sie, immer wieder junge Spielerinnen einbauen, weiter eine gute Rolle in der Westfalenliga spielen. Diese Ziele eint die Verantwortlichen und den neuen Trainer – mit dem festen Vorhaben, gerne auch längerfristig miteinander zu arbeiten. An seiner persönlichen Motivation wird es nicht scheitern, versichert Michael van den Berg. Von Frank Wittenberg


Anzeige

So., 26.04.2015

Bezirksliga: VfL verliert fast in letzter Sekunde mit 0:1 Tiefschlag in der Nachspielzeit

Billerbeck. Olaf Buschkötter griff sich mit beiden Händen an den Kopf und wendete sich entsetzt ab. Dieses Gegentor, Nummer 64 in der laufenden Saison, verdiente das Prädikat besonders übel. „Das ist wohl die bitterste Form zu verlieren“, schüttelte der Trainer den Kopf. Von Frank Wittenberg


Fr., 24.04.2015

Bezirksliga: Billerbeck gegen Altenrheine Personelle Not beim Aufsteiger

Billerbeck (uh). Die Abreibung in Mecklenberg ist ihm in unguter Erinnerung geblieben. „Die Chancenverteilung in den ersten 20 Minuten war ausgeglichen, danach haben wir kollektiv nichts mehr gerissen“, kritisiert Olaf Buschkötter, Trainer des Bezirksliga-Aufsteigers VfL Billerbeck, sein Team. Von Ulrich Hörnemann


Fr., 17.04.2015

Fußball: Optimismus bei Buschkötter Mit Optimismus nach Mecklenbeck

Billerbeck (uh). Die kleine Serie will er weiter ausbauen. „Drei Spiele in Folge ohne Niederlage“, sagt Olaf Buschkötter, „so kann’s gern weiter gehen.“ An den Auftritt gegen Wacker Mecklenbeck in der Hinrunde kann er sich noch gut erinnern. Von Ulrich Hörnemann


So., 12.04.2015

Bezirksliga: Billerbeck verpasst den Dreier Turbulenzen in der Nachspielzeit

Billerbeck (uh). Daniel Dübbelde, der den privat verhinderten Olaf Buschkötter vertrat, wusste nicht, ob er sich freuen oder ärgern sollte. Von Ulrich Hörnemann


Do., 09.04.2015

Bezirksliga: Billerbeck gegen Kinderhaus Buschkötter hofft auf Zusatzpunkte

Billerbeck (uh). Olaf Buschkötter kennt den Gegner aus dem Effeff. „Westfalia Kinderhaus ist eine sehr gute Mannschaft mit einem starken Sturm.“ Dominic Tomasso ist der erfolgreichste Torjäger im Gäste-Team. „Im Hinspiel haben wir 2:5 verloren“, erinnert sich der Billerbecker Trainer, „das war verdient.“ Von Ulrich Hörnemann


Mo., 06.04.2015

Bezirksliga: VfL Billerbeck spielt 3:3 In Riesenbeck saß viel mehr drin

Billerbeck (uh). Der Punktgewinn in Riesenbeck sei „unterm Strich okay“, bilanzierte Olaf Buschkötter nach dem Abpfiff, „andererseits ist das 3:3-Unentschieden auch ein wenig ärgerlich.“ Verpasst haben die Billerbecker die gute Möglichkeit, wertvollen Boden im Tabellenkeller gutzumachen. „Den Gegner“, so des Trainers Einschätzung, „hätten wir durchaus schlagen können.“ Von Ulrich Hörnemann


481 - 490 von 604 Beiträgen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis freitags von 8.30 bis 13 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Münsterstr. 4, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

Geschlossen
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

Geschlossen

Folgen Sie uns auf Facebook

Wenn Sie den folgenden Facebook Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Facebook übermittelt werden.
Anzeige