Kreisliga A: Billerbeck will Meister werdenund die SG 06 II den Klassenerhalt sichern
Das Spiel der Wahrheit

Billerbeck/Coesfeld. Noch ein Sieg am letzten Spieltag, dann ist die Meisterfrage beantwortet. „Wir werden alles geben“, verspricht Markus Grotthoff, Trainer des Tabellenführers DJK-VfL Billerbeck, „na klar ist das eine ganz wichtige Partie! Doch die Jungs sollen einfach nur Fußball spielen und nicht verkrampfen.“ Sollten sie die Reserve der SG Coesfeld 06 schlagen, wovon Grotthoff fest ausgeht, dann sind sie von der Spitze nicht mehr zu verdrängen.

Freitag, 06.06.2014, 15:34 Uhr

Der Erzrivale Adler Buldern muss gegen Brukteria Rorup gewinnen und auf ein Remis oder eine Niederlage der Billerbecker hoffen. „Den Gefallen werden wir ihnen nicht tun“, meint Grotthoff, wohlwissend, dass es kein Spaziergang wird, „die Aufgabe gegen die SG I war schon schwer genug, wie wir am vergangenen Sonntag gesehen haben.“ Die Coesfelder, erinnert er sich, hätten aus drei Chancen zwei Tore gemacht. „Die SG II ist auch nicht zu verachten. Sie braucht noch jeden Punkt, um Borussia Darup auf Distanz zu halten.“

Aber Markus Grotthoff ist zuversichtlich, dass seine Schützlinge einen Dreier holen werden. „Wir haben die Klasse und auch die Mittel, um die Coesfelder zu bezwingen“, betont er, „seit Monaten haben wir bereits diesen Druck, dass wir jeden Gegner schlagen müssen.“ Nun sei der Druck noch ein Stück weit größer geworden. „Ich hoffe nur, dass die Anspannung nicht in Nervosität ausartet.“

Ein solches Zitterspiel wie bei der SG 06 I brauche er nicht noch mal. „Mit Moral und einem langen Atem haben wir uns dort die drei Punkte gekrallt“, berichtet Grotthoff, „jetzt wollen wir auch Meister werden, um dann am kommenden Donnerstag das Relegationsspiel gegen den FC Epe, Meister der A-Kreisliga A Ahaus, bestreiten zu dürfen.“ Dem Sieger in diesem Aufeinandertreffen ist der Aufstieg in die Bezirksliga sicher, auf den Verlierer warten noch zwei Begegnungen mit dem Vertreter aus dem Kreis Lüdinghausen: SuS Olfen,

Für den Gast aus Coesfeld war der Erfolg über DJK Coesfeld-VBRS II natürlich sehr wichtig. „Dennoch ist weiterhin ein Entscheidungsspiel gegen Darup möglich“, erzählt Philipp Overmeyer, Trainer der SG 06 II. „Das wollen wir möglichst vermeiden. Dafür ist ein Punktgewinn erforderlich. Aber nun müssen wir ausgerechnet zu den Billerbeckern, die auch unbedingt gewinnen wollen.“ Sein Rezept: „Wir dürfen uns nicht nur hinten reinstellen, das haben wir letzten Sonntag in der zweiten Halbzeit im Spiel von Billerbeck gegen unsere 'Erste' gesehen. Wir müssen mutig agieren, vielleicht gelingt uns dann ja eine Überraschung.“

Ausfallen werden Marcel Albermann und André Hericks. 7 Anstoß: Montag, 15 Uhr, Billerbeck, Helker Berg.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2500572?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947815%2F
Nachrichten-Ticker