Am Donnerstag folgt das Relegationsspiel gegen den FC Epe um den Aufstieg in die Bezirksliga
Ramba Zamba am Helker Berg

Billerbeck. Es ist vollbracht! Die Meisterschaft haben sie sicher, den Aufstieg aber noch nicht. Noch fehlt den Billerbeckern ein Sieg im Relegationsspiel gegen den FC Epe, Meister der A-Liga Ahaus. „Alles Lamentieren bringt uns nicht weiter“, erklärte Trainer Markus Grotthoff, „da müssen wir jetzt durch.“ Dennoch kann er den Verband nicht verstehen. „2005 sind sechs Mannschaften aus der Bezirksliga abgestiegen, wir auch“, erinnerte er sich, „nun muss der Meister ein Entscheidungsspiel bestreiten. Begreife, das wer will!“

Dienstag, 10.06.2014, 14:44 Uhr

Diese wichtige Partie wird am Donnerstag (12.6.) auf der Sportanlage vom SuS Stadtlohn ausgetragen. „Am Mittwochabend machen wir noch eine Trainingseinheit, um den Sprit wieder raus zu kriegen“, meinte Grotthoff mit einem leisen Lächeln, „dann können sich die Jungs eine gute Stunde bewegen, um tags darauf alle Kräfte zu bündeln und Epe zu schlagen.“

Markus Grotthoff hat die Ruhe weg. „Wir haben keine Angst vor dem FC Epe“, betonte er, „mit Adler Buldern und Westfalia Osterwick hatten wir auch zwei starke Teams in der A-Liga, die wir hinter uns gelassen haben.“

Die Billerbecker, die nach dem Erfolg über die SG Coesfeld 06 II einen Autokorso (Grotthoff: „Opel Wiens hatte uns sechs Cabrios zur Verfügung gestellt“) durch die Innenstadt unternommen hatten, sind heiß. „Wir wollen diese grandiose Saison mit einem weiteren Highlight krönen“, verkündete Markus Grotthoff ganz selbstbewusst, „und ich hoffe, dass uns viele Fans anfeuern werden.“ Dem Verlierer dieser Begegnung winkt eine weitere Aufstiegschance im Hinspiel (15.6. in Olfen) und im Rückspiel (19.6. in Billerrbeck oder Epe) gegen den SuS Olfen. 7 Anstoß des Relegationsspiels gegen den FC Epe: Donnerstag, 19 Uhr, Stadtlohn, hülsta-Sportpark.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2511448?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947815%2F
Nachrichten-Ticker