Fußball: Billerbeck mit letztem Aufgebot
Nichts zu holen in Kinderhaus

Billerbeck. Mit dem letzten Aufgebot sind die Billerbecker gestern Abend nach Kinderhaus gereist. Mit einer 2:5-Niederlage kehrten sie zurück. Olaf Buschkötter, Trainer des Bezirksliga-Aufsteigers, musste seine Viererkette wieder umbauen. Mit Marvin Schwering stand sogar ein A-Jugendlicher in der Startformation. „Das waren schon mal schlechte Voraussetzungen“, berichtete Co-Trainer Daniel Dübbelde, „Westfalia Kinderhaus war uns spielerisch überlegen, defensiv haben wir uns jedoch ganz ordentlich verkauft, obwohl wichtige Leistungsträger fehlten.“

Mittwoch, 01.10.2014, 21:58 Uhr

Felix Leimkühler besorgte mit einem direkt verwandelten Freistoß die Führung für den Außenseiter, der allerdings bis zur Pause zwei Gegentreffer schlucken musste. Leimkühler gelang mit einem weiteren Freistoß das 2:2. Als dann das 3:2 für den Gastgeber fiel und Matthias Möllering wenig später die Ampelkarte sah und der Elfer zum 4:2 verwertet wurde, war nichts mehr zu holen. 7 Westfalia Kinderhaus - VfL Billerbeck 5:2; Tore: 0:1 Felix Leimkühler (16.), 1:1 Chris Helmig (25.), 2:1 Dominic Tomasso (39.), 2:2 Felix Leimkühler (48.), 3:2, Fabian Stelzig (69.), 4:2 Dominic Tomasso (80.), 5:2 Phillip Wassmann (84.).

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2781913?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947815%2F
Nachrichten-Ticker