Bezirksliga: VfL Billerbeck spielt daheim gegen den Rivalen Germania Horstmar
Hochspannung vorm Kellerderby

Billerbeck (uh). Das Kellerderby wird spannend. „Germania Horstmar ist ein Gegner auf Augenhöhe“, verkündet Olaf Buschkötter, Trainer des Bezirksligisten VfL Billerbeck, „auf die Offensive müssen wir vor allem aufpassen.“

Freitag, 08.05.2015, 13:13 Uhr

Vorn sind die Gäste, die vom Ex-Darfelder Thomas Fraundörfer gecoacht werden, in der Tat bärenstark besetzt: Neben Guido Albers, mit dem Buschkötter einst beim Sportclub Preußen Münster gespielt ha, stürmen die Behn-Brüder, Dennis und Kevin, die schon so manche Abwehrreihe auseinander genommen haben und im Sommer zum Landesligisten SV Burgsteinfurt wechseln.

An das Hinspiel kann sich Olaf Buschkötter noch sehr gut erinnern. „Damals haben wir etws glücklich mit 2:1 gewonnen“, schaut er zurück, „doch seither hat Horstmar regelmäßig gepunktet.“

Als Viertletzter der Tabelle liegen die Gäste auf einem Abstiegsplatz, haben andererseits nur einen Punkt Rückstand auf den rettenden 14. Platz, der zum Klassenerhalt reichen würde. Bei den Billerbeckern, Vorletzter der Bezirksliga-Staffel 12, sind es bereits neun Zähler.

„Es wird Zeit, dass wir wieder punkten“, erklärt Olaf Buschkötter, der auf seinen verletzten Kapitän Thomas Aupert verzichten muss. 7 Anstoß: Sonntag, 15 Uhr, Billerbeck, Sportzentrum Helker Berg 1, Naturrasen.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3241560?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947815%2F
Nachrichten-Ticker