Tennis: VfL-Damen II setzen sich beim TuS Sythen durch und übernehmen die Tabellenführung
Ohne Spielverlust zum zweiten Sieg

Billerbeck. Nachdem die Billerbecker Tennisdamen II die erste Begegnung gegen TV Blau-Weiß Ramsdorf mit 8:1 gewonnen hatten, stand nun als zweites Spiel die Auswärtsbegegnung gegen TuS Sythen an – und hier feierte der VfL einen 9:0-Sieg.

Donnerstag, 09.06.2016, 09:09 Uhr

Tennis: VfL-Damen II setzen sich beim TuS Sythen durch und übernehmen die Tabellenführung : Ohne Spielverlust zum zweiten Sieg
Erfolgreiche Tennisdamen: (oben v. l.) Ellen Penkov, Maxime Mendes, Victoria van Wesel, Laura Penkov, Alina Hellmann, Anna-Lena Höink; unten v. l.: Leandra Nizetic und Leonie Tsoi. Foto: az

Ellen Penkov hatte gegen Teresa Felchner routiniert den ersten Satz mit 6:2 für sich entschieden, beim Stand von 3:2 im zweiten Satz musste ihre Gegnerin aufgeben. Maxime Mendes dominierte gegen Valentina Blonda und ließ ihrer Gegnerin ein einziges Spiel. Sie gewann mit 6:1, 6:0. Erstaunlich sicher spielte Alina Hellman beim 6:4 und 6:2 gegen Amelie Pruß. In der zweiten Runde gewann Victoria van Wesel deutlich mit 6:2 und 6:0. Auch Leandra Nizetic ließ ihrer Gegnerin mit 6:2 und 6:4 keine Chance. Die spannendste Begegnung lieferten die beiden an Nr. 1 gesetzten Laura Penkov gegen die Sythener Spielerin Radas Anna Lena. Laura konnte sich im ersten Satz gar nicht einfinden und machte immer wieder unnötig Fehler, was zu einem klaren 2:6-Satzverlust führte. Nachdem sie sich dann wieder gefangen hatte, spielte sie sehr souverän. Im zweiten und dritten Satz zwang sie ihre Gegnerin durch starke Grundlinienduelle und Konstanz in den Schlägen immer wieder zu Fehlern. Sie gewann den zweiten und dritten Satz ohne Spielverlust 6:0 und 6:0.

Bei den Doppelbegegnungen zeigten die Billerbecker Damen weiterhin eine starke Leistung: Ellen Penkov und Leandra Nizetic gewannen mit 6:0, 6:1 gegen Alexandra Hutchinson und Anna Lena Radas. Victoria Van Wesel und Laura Penkov setzten sich mit 6:2, 6:1 gegen Carina Jersch und Valentina Blanda durch. Leonie Tsoi und Anna Lena Höink gewannen deutlich den ersten Satz gegen Elizaveta Matis und Lena Marwitz mit 6:1. Im zweiten Satz wurden sie etwas unkonzentrierter und lagen 2:5 zurück. Dann aber entschieden beide mit fünf Spielen in Folge auch den zweiten Satz mit 7:5 für sich.

Mit diesem klaren 9:0- Sieg übernahmen die Billerbecker Damen II die Tabellenführung in der 1. Kreisklasse und eröffneten sich in ihrer ersten Saison gute Aufstiegschancen.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4068129?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947815%2F
Nachrichten-Ticker