Nach der 1:2-Niederlage gegen Schwarz-Weiß Beerlage legt Fortuna Seppenrade II Protest ein
Feierbiester müssen zittern

Darup. Mit dem prasselnden Regen über dem Daruper Sportplatz schwammen die Hoffnungen von Fortuna Seppenrade II auf den Klassenerhalt in der Kreisliga B fort. Obenauf waren nur die Feierbiester von Schwarz-Weiß Beerlage, die in der Verlängerung ihren Spielertrainer und Torschützen beinahe erdrückt hätten.

Montag, 13.06.2016, 20:25 Uhr

Nach der 1:2-Niederlage gegen Schwarz-Weiß Beerlage legt Fortuna Seppenrade II Protest ein : Feierbiester müssen zittern
Wo ist Julian Tacke? Der Torschütze zum entscheidenden 2:1 wird von seinen Klubkollegen beinahe erdrückt. Nach dem Schlusspfiff verwandeln sich die Fußballer in wahre Feierbiester. Foto: az

Julian Tacke, der Held in diesem Krimi, hatte in der zweiten Hälfte der Verlängerung das 2:1 geköpft. „Es war ein Spiel auf Augenhöhe“, sagte er hinterher, als sich die Euphorie ein wenig abgekühlt hatte, „wir haben Glück gehabt, denn der Gegner hat zwei Mal nur den Pfosten getroffen.“ Mike Mühlberger (3. Minute) per Elfmeter und Marek Holtermann (67.) fehlten die entscheidenden Zentimeter.

Aber tags darauf kam der Schock. Weil Schiri Terhürne einem Beerlager Akteur zwei Mal Gelb gegeben hatte, legte Seppenrade Protest ein, sodass ein Wiederholungsspiel möglich ist. Doch Tacke & Co. werden morgen nach Ibiza fliegen. Die Plätze im Flieger sind gebucht.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4079123?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947815%2F
Nachrichten-Ticker