Fußball: Trainer und Verein gehen am Saisonende auseinander
Simon Artmann hört im Sommer in Darup auf

Darup. Schon im Sommer ist Schluss. Simon Artmann, Trainer von Borussia Darup, hat sich mit den Vereinsverantwortlichen zusammengesetzt. „Ich höre auf, das ist definitiv“, erklärte der Trainer, der seine Mannschaft im ersten Teil der Saison auf Platz acht in der Kreisliga A befördert hat, „die Mannschaft ist informiert über diese Entscheidung.“

Mittwoch, 18.01.2017, 16:16 Uhr

Fußball: Trainer und Verein gehen am Saisonende auseinander : Simon Artmann hört im Sommer in Darup auf
Simon Artmann Foto: Frank Wittenberg

Simon Artmann legt Wert darauf, „dass wir im Guten auseinandergehen“. Er habe mit der Fußballabteilung ehrliche Gespräche geführt. „Dass wir nach der Rückrunde getrennte Wege gehen, ist völlig okay“, fügte Artmann hinzu.

Am Montag ist Artmann mit seinem Personal in die Vorbereitungsphase eingestiegen. Allerdings stöhnt er über die eisigen Verhältnisse. „Es ist schwierig, bei Temperaturen von minus drei Grad und gefrorenem Boden zu trainieren“, berichtet Artmann, der schon bessere Bedingungen erlebt hat, „in Osterwick hatten wir einen Naturrasen und einen Kunstrasen, in Schöppingen drei Naturrasenplätze und einen Kunstrasen.“ Bei beiden Klubs war er je drei Jahre tätig.

In Darup haben sie einen Naturrasen und ein Aschefeld. Im Winter ist das nicht so spaßig.

Deshalb sind die Borussen gestern Abend ins Warme gegangen. Sie haben ihre Einheit in die Soccerhalle in Lette verlegt.

Der 32-jährige Artmann, hauptberuflich Pädagoge mit der Fächerkombination Mathe und Gesellschaftslehre, hat sich ein klares Saisonziel gesteckt. „Ich hoffe auf einen einstelligen Tabellenplatz, so gut es geht“, betonte er, „das sollte machbar sein.“ Momentan sind sie Achter und gastieren im ersten Punktspiel im neuen Jahr am 19. Februar beim Vierten SW Holtwick.

Über seinen künftigen Weg macht er sich derzeit keine großen Gedanken. „Ich warte ab“, meinte Simon Artmann, „wenn ein cooles Angebot kommt, höre ich mir das natürlich an.“ Er sei offen für alle Gespräche.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4568480?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947815%2F
Nachrichten-Ticker