Kreisliga A: Konkurrenzkampf beim Tabellenzweiten / Gelassenheit beim Aufsteiger
Billerbeck ist Favorit, Lette Außenseiter

Billerbeck / Lette. Klare Worte findet Steffen Szymiczek vorm Heimspiel gegen den Aufsteiger Vorwärts Lette. „Wir möchten gut starten“, verkündet der Billerbecker Trainer, „und streben deshalb einen Sieg an.“

Samstag, 17.02.2018, 07:56 Uhr

Kreisliga A: Konkurrenzkampf beim Tabellenzweiten / Gelassenheit beim Aufsteiger: Billerbeck ist Favorit, Lette Außenseiter
Foto: az

Lieber hätte er schon Ende des vergangenen Jahres gespielt. „Damals waren alle an Bord und voll im Saft“, schaut Szymiczek zurück, „jetzt sind nicht alle da und einige verletzt.“

Aber die, die in der Vorbereitungsphase präsent waren, haben volles Pfund mitgezogen. „Manch einer ist inzwischen zurückgekommen“, freut er sich, „jetzt habe ich wieder eine größere Breite.“ Der Konkurrenzkampf habe angefangen. „Das kann uns nur helfen“, weiß er. „Jeder will spielen, doch jeder weiß, dass nicht alle spielen können.“ Mit hoher Intensität sei das Gerangel um einen Stammplatz entbrannt. Drei Testspiele wurden absolviert. „Das ist wenig, eins ist ausgefallen“, berichtet Steffen Szymiczek, „trotz der dünnen Besetzung haben wir alle drei gewonnen.“ Er lobt besonders Fleiß und Konzentration seiner Belegschaft.

Mit den Ergebnissen in der Vorbereitung ist auch Kollege Frank Stening überaus zufrieden. „In vier Begegnungen haben wir 18 Hütten gemacht und nur vier reinbekommen“, erzählt er, „von den Abläufen ist die Mannschaft routinierter geworden. Wichtig ist es nun, dass sie das auch in der Meisterschaft auf die Reihe kriegt.“

Der Vorwärts-Coach, der in Billerbeck wohnt und den Gegner gut einschätzen kann, sieht seine Kadetten ganz klar in der Außenseiterrolle. „Mit dem VfL können wir uns nicht messen“, stapelt er tief, „die Billerbecker sind favorisiert. So eine Mannschaft muss aufsteigen, ja, sie gehört in die Bezirksliga.“

Der Fußball-Fachmann weilt seit Mitte der Woche in Nürnberg, wo der gelernte Bäcker eine Bio-Fachmesse besucht. Rechtzeitig zur Fortsetzung der Punktejagd kehrt er heute zurück. „Die Vorbereitung ist bei uns okay gewesen“, zieht er aus der Ferne eine kurze Zwischenbilanz, „die Trainingsbeteiligung war immer gut.“

Bis auf den Malaysia-Urlauber Lars Beckmann, der in anderthalb Wochen zurückerwartet wird, hat Stening alles dabei, was Rang und Namen hat. Szymizek muss indes auf Lukas Zumbülte, Patrick Kuhlage und Max Höning verzichten. Zumbülte drohen wegen einer Leistenblessur noch zwei bis drei Wochen Pause. „Lukas hat noch gar nicht trainiert“, berichtet Steffen Szymiczek. 7 Anstoß: Sonntag, 15.30 Uhr, Billerbeck, Sportzentrum Helker Berg, Kunstrasen

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5530383?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947815%2F
Nachrichten-Ticker