Billerbeck
Zurück in die richtige Spur

Billerbeck (fw). Nicht nur als Trainer ist er gefragt, sondern auch als Psychologe. Denn die Stimmung fühlt sich beim VfL Billerbeck nach zuletzt drei deutlichen Niederlagen nicht wirklich überragend an. „Wir tragen die Köpfe nicht unter dem Arm“, versichert Steffen Szymiczek. Aber natürlich werde es ein schwieriges Unterfangen, im letzten Spiel vor Weihnachten morgen beim TuS Haltern II (Anstoß 12.30 Uhr) wieder in die richtige Spur zu kommen.

Freitag, 07.12.2018, 17:49 Uhr aktualisiert: 10.12.2018, 11:14 Uhr
Billerbeck: Zurück in die richtige Spur
Tore müssen her: Auf Leon Holtmann hofft der VfL Billerbeck morgen im Gastspiel beim TuS Haltern II. Foto: Frank Wittenberg

Die jüngsten drei Partien in Buldern (1:4) sowie gegen SF Merfeld (0:4) und gegen den SC Reken (0:4) wirken nach. „Weil wir die wichtigen Spiele verdient verloren haben“, sagt der Trainer. „Wir sind zurzeit leider nicht in der Verfassung, in der wir sein wollen.“ Dass sie nun erneut personell umstellen müssen, kommt erschwerend hinzu: Henning Piegel fällt nach seiner Blinddarm-OP aus, Lukas Zumbülte ist privat verhindert, Thomas Aupert nach seiner gelb-roten Karte gesperrt.

Dennoch richtet Szymiczek den Blick voraus. „Die negativen Eindrücke ausblenden und auf das besinnen, was wir können“, das fordert er vor dem Gastspiel in Haltern, in dem sie unbedingt punkten wollen, damit sie vor Weihnachten den Kontakt zum Mittelfeld nicht verlieren. „Dazu ist eine professionelle Vorbereitung und Einstellung nötig.“ 7 Anstoß: Sonntag, 12.30 Uhr, Sportanlage Haltern (Kunstrasen), Lippspieker, Haltern am See.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6248419?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947815%2F
Nachrichten-Ticker