Billerbeck
Mit dem Rad an Heiligabend nach Holland

Billerbeck. Der Weihnachtsduft riecht verdammt nach Schweiß: heute Training, morgen Training und übermorgen auch. Fröhliche Festtage? Fehlanzeige. „Das macht nichts“, sagt Michel Heßmann und lacht, „Heiligabend ist doch ideal. Nachmittags sind da die Straßen nahezu leer. Da ist kaum einer unterwegs.“

Sonntag, 23.12.2018, 14:00 Uhr aktualisiert: 24.12.2018, 06:02 Uhr
Billerbeck: Mit dem Rad an Heiligabend nach Holland
Auf der Zielgeraden: Michel Heßmann, WM-Vierter im Zeitfahren, hinter Remco Evenepoel (1., Belgien), Lucas Plapp (2., Australien) und Andrea Piccolo (3., Italien). Foto: Hennes Roth

Ja, dann hat er freie Fahrt und heizt mit seiner ultraleichten Rennmaschine von Billerbeck über Coesfeld und Gescher in Richtung Winterswijk. „Dort geht’s weiter über die Grenze auf holländisches Gebiet und nach einer ausgedehnten Schleife den gleichen Weg retour“, erzählt Heßmann, „150 Kilometer lang ist die Runde.“ Wenn andere vorm Tannenbaum vergnügt die Geschenke auspacken, sitzt er im Sattel, tritt in die Pedalen und fliegt mit Tempo 40 auf dem Tacho über den Asphalt.

Michel Heßmann, 17 Jahre jung, ist Radrennfahrer, einer der Besten der Altersklasse U 19. Seine Spezialität ist das Zeitfahren, „contre la montre“, wie die Franzosen sagen, allein gegen die Uhr. 2018 war seine erfolgreichste Saison. Da wurde er Deutscher Meister in Otter (Niedersachsen), Vierter der Europameisterschaft in Brünn (Tschechien) und auch Vierter der Weltmeisterschaft in Innsbruck (Österreich).

Der talentierte Bursche ktammt aus Billerbeck und startet für den RSV Unna, einen der bekanntesten Radsportvereine hierzulande. Erik Zabel und sein Filius Rick, Profi wie der Vater, kommen auch aus Unna. „Reinhold Böhm hat mich angesprochen und so lange bearbeitet, bis ich 2016 nach Unna gewechselt bin“, erinnert sich Michel Heßmann an die ersten Kontakte, „und diesen Schritt hab’ ich nicht bereut.“ Böhm, eine der profiliertesten Persönlichkeiten in der Szene, ist im April 2017 verstorben. „Viel zu früh“, bemerkt Heßmann, „er wurde nur 77 Jahre alt.“

Reinhold Böhm hat ihm gute Tipps mit auf den Weg gegeben. Doch das Einmaleins des Radsports hat Michel Heßmann einst beim RSV Coesfeld gelernt. „Mein erster Trainer war Thilo Wiesmann“, schaut er zurück, „damals gab es noch den Coelan-Preis auf dem Marktplatz.“ Im Mai 2013, bei der allerletzten Auflage, wurde Heßmann Dritter im U 13-Rennen.

Seine Karriere nahm sehr schnell Fahrt auf. 2014 schlug er beim Sparkassen Münsterland Giro die U 14-Konkurrenz. 2015 wurde Heßmann unter anderem NRW-Meister im Omnium. Das ist ein Wettbewerb im Bahnradsport, der nach aktuellem Reglement aus vier Ausdauerdisziplinen besteht. 2016 verteidigte er den Titel. 2017 folgte der Durchbruch. Da wurde er dreimal Deutscher Meister auf Bahn und Straße.

Ralf Heßmann, der Herr Papa, ist immer live dabei. Früher hat er den ausdauernden Sohnemann noch regelmäßig bei seinen Trainingsfahrten begleitet. „Jetzt macht er das nicht mehr“, erzählt der Filius, „das tut er sich nicht an.“ 60 ist Heßmann senior vor wenigen Tagen geworden. „Er joggt jetzt lieber, um sich fit zu halten.“ Sein Rad steht die meiste Zeit im Keller, in einer Reihe mit den Rennmaschinen von Heßmann junior. Zwei davon sind für die Straße, eine fürs Zeitfahren und eine für die Bahn. „Ein Mountainbike habe ich auch noch.“ Und eine normale Fietze für den Stadtverkehr.

Die Straßenräder, mit denen er für das Rose-Bundesliga-Team fährt, werden von „Rose Biketown“ in Bocholt sowie vom RSV Unna gesponsert. Die Zeitfahr-Maschine der Marke „Canyon“ musste er selber bezahlen.

Wenn er auf Tour ist, begleitet ihn regelmäßig Vater Ralf, den Michel Heßmann gern als „meinen Chauffeur und Privatmanager“ bezeichnet. Heßmann senior packt dann das passende Rad in seinen Peugeot Partner Tepee – und los geht’s. Mama Vera bleibt meistens in Billerbeck. „Sie ist viel zu nervös, wenn ich fahre“, berichtet der Junior, „und drückt mir lieber zu Hause die Daumen.“ Doch wenn ihre beiden Männer wieder daheim sind, will sie sofort wissen, wie es gelaufen ist.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6277698?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947815%2F
Nachrichten-Ticker