Billerbeck
Herkules-Aufgabe für den Aufsteiger

Billerbeck (uh). Steffen Szymiczek macht sich nichts vor. „Die Früchte werden sehr hoch hängen. Da müssen wir uns gewaltig strecken“, sagt der Billerbecker Trainer vorm Gastspiel bei DJK Coesfeld-VBRS, „das ist eine Herkules-Aufgabe!“ Der Gegner ist immerhin Tabellenzweiter und seine Mannschaft lediglich Bezirksliga-Schlusslicht.

Freitag, 22.02.2019, 14:49 Uhr aktualisiert: 23.02.2019, 06:52 Uhr
Billerbeck: Herkules-Aufgabe für den Aufsteiger
Mit Spagat: Matthias Möllering bremst den Eper Regisseur Saffet Semer aus. Foto: Ulrich Hörnemann

An das Hinspiel denkt er nicht so gern. „In der zweiten Halbzeit haben die Coesfelder zur Waffe Borgert gegriffen, der dann auch gleich zwei Tore erzielt hat“, erzählt Szymiczek, der dennoch guter Hoffnung ist: „Wir wollen die Begegnung so lange wie möglich offen gestalten.“

Mit der gebotenen Leistung gegen Vorwärts Epe ist er einverstanden gewesen. „Daraus habe ich positive Erkenntnisse gezogen“, betont Steffen Szymiczek, „Coesfeld ist allerdings ein anderes Kaliber, und deshalb möchte ich von Anfang an die Sinne schärfen, damit jeder weiß, was ihn erwartet.“

Auf Thomas Aupert muss Szymiczek allerdings verzichten, denn der Mittelfeldmann ist am vergangenen Sonntag des Feldes verwiesen worden. „Da hat der Schiri die falsche Karte gezogen“, nimmt er „Aupi“ in Schutz, „ich bin der Meinung, das war kein Rot. Okay, er hat beides getroffen: Ball und Gegner. Doch Gelb hätte allemal gereicht.“ Als „viel zu hart“ stuft Szymiczek die Entscheidung des Unparteiischen ein. „In dem Moment habe ich sofort geahnt, was das für unser Spiel bedeuten würde.“ Klar, mit einem Mann weniger war der Punktgewinn außer Reichweite.

Neben „Aupi“ wird auch der Urlauber Timo Muddemann fehlen. Dafür sind Julian Lutum und Henning Piegel wieder dabei. „Sie hatten bereits eine ganz tolle Vorbereitung“, lobt Steffen Szymiczek die beiden jungen Burschen, „sie ergänzen sich sehr gut und waren gegen Epe richtig gut drauf.“ Für Julian Lutum musste Leon Holtmann aus der Startformation weichen. „Das war keine Entscheidung gegen Leon, sondern für Julian.“ Holtmann kam nach etwas mehr als einer Stunde auch noch zu einem halbstündigen Einsatz.

In Coesfeld hat Steffen Szymiczek erneut die Qual der Wahl. Wen soll er aufstellen und wen auf die Bank setzen? Eine knifflige und unangenehme Aufgabe für den Coach. 7 Anstoß: Sonntag, 15 Uhr, Coesfeld, Kunstrasen, Reiningstr.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6412151?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947815%2F
Nachrichten-Ticker