Billerbeck
VfL Billerbeck vom Pech verfolgt

Billerbeck (uh). Der Auftakt war verheißungsvoll. Denn Leon Holtmann (11. Minute) köpfte früh die Billerbecker Führung in Gahlen. „Der Gegner hatte nichts vom Spiel und nur lange Bälle nach vorn geschlagen“, berichtete Steffen Szymiczek.

Montag, 06.05.2019, 05:44 Uhr

Aber in der 23. Minute folgte ein Schockmoment, als Dennis Gendolla „nach einer vermeidbaren Ecke“ (Szymiczek) das 1:1 machte. „Wir haben jedoch eine Super-Reaktion gezeigt und wenig später das 2:1 erzielt“, berichtete der VfL-Coach. Andreas Lembeck köpfte in der 28. Minute eine Ecke sicher ins gegnerische Tor.

Andreas Lembeck traf in der 36. Minute ein weiteres Mal. „Allerdings vermutete der Schiri ein Handspiel, was nicht richtig war“, bedauerte Steffen Szymiczek die Entscheidung von Nick Schitzik.

Riesiges Pech hatte der Aufsteiger in der 60. Minute: Matthias Schulze-Bisping kam am Keeper nicht vorbei. Den Abpraller setzte Leon Holtmann an den Innenpfosten. Von dort trudelte der Ball an den anderen Pfosten. Zu allem Überfluss machte Gendolla in der 75. Minute den nicht unverdienten 2:2-Ausgleich. 7 TuS Gahlen - VfL Billerbeck 2:2; Tore: 0:1 Leon Holtmann (11.), 1:1 Dennis Gendolla (23.), 1:2 Andreas Lembeck (28.), 2:2 Dennis Gendolla (75.)

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6591262?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947815%2F
Nachrichten-Ticker