Billerbeck
Jetzt zählen nur noch Siege

Billerbeck (fw). Den Druck kann er seinen Jungs nicht von den Schultern nehmen. „Wir sind zum Siegen verdammt“, betont Steffen Szymiczek, der im Kampf um den Klassenerhalt keine Lust auf ständige Rechenspiele hat – seine Mannschaft soll Taten sprechen lassen. Bei Adler Weseke, einem direkten Konkurrenten, will der VfL Billerbeck morgen ein Lebenszeichen senden.

Samstag, 11.05.2019, 12:00 Uhr
Billerbeck: Jetzt zählen nur noch Siege
Strecken für den Klassenerhalt: Philipp Daldrup (links) muss mit dem VfL Billerbeck punkten. Foto: Frank Wittenberg

Drei Punkte beträgt der Rückstand auf den TuS Gahlen und eben Adler Weseke. Mindestens diese beiden Teams wollen sie noch überholen, um das Abstiegsgespenst zu verscheuchen. „Meine Spieler haben schon oft gezeigt, dass sie es können“, sagt der Trainer. „Jetzt sind sie gefordert, und ich selbst auch.“ Gemeinsam wollen sie versuchen, aus den letzten drei Spielen das Optimum herauszuholen. Der Blick richtet sich aber zunächst ausschließlich auf Weseke – auch für die Mannschaft von Mike Börsting ist das eine extrem wichtige Partie, in der ein großer Schritt zum Klassenerhalt unternommen werden kann. „Entsprechend motiviert werden sie sein.“

Bitter für den VfL, dass sich die Personallage kaum entspannt. Morgen wird zusätzlich Lukas Zumbülte ausfallen. Der Einsatz von Kapitän Max Zumbülte ist wegen hartnäckiger Oberschenkel-Beschwerden fraglich. Timo Ebbing und Felix Leimkühler werden in dieser Saison gar nicht mehr auflaufen können: „Schade, denn sie sind auch als Typen ganz wichtig.“ 7 Anstoß: Sonntag, 15 Uhr, Sportplatz Weseke, Prozessionsweg 34 in Borken.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6602242?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947815%2F
Nachrichten-Ticker