Billerbeck
Pate gestanden bei den Gegentoren

Billerbeck (fw). Als das Spiel gerade begonnen hatte, war es praktisch schon gelaufen. „Da waren wir überhaupt nicht bei der Sache“, schüttelt Walter Okon den Kopf. „Bei den Gegentoren haben wir brav Pate gestanden.“ Schon nach sechs Minuten lagen die Westfalenliga-Fußballerinnen des VfL Billerbeck mit 0:2 hinten und verloren letztlich 0:3 beim SV Höntrop.

Montag, 20.05.2019, 19:00 Uhr
Billerbeck: Pate gestanden bei den Gegentoren
Alles im Griff hat Jule Börsting (rechts) in dieser Szene. Insgesamt waren die Billerbeckerinnen aber nicht gallig genug, um beim SV Höntrop zu bestehen. Foto: Frank Wittenberg

Der gravierende Unterschied an diesem Tag: Während für die Billerbeckerinnen die Saison auf Platz vier oder fünf gelaufen ist, kämpfen die Gastgeberinnen noch um den Klassenerhalt – und gingen entsprechend engagiert zu Werke. Carina Rose (4.) und Angelina Brück (6.) stellten die Weichen früh auf Sieg für den SV, der mit diesem Erfolg erstmals seit vielen Wochen die Abstiegsränge verlassen hat. Ein paar Möglichkeiten für den VfL, die Partie wieder offener zu gestalten, gab es, aber Franziska Diekmann scheiterte zwei Mal aus aussichtsreicher Position und ein Freistoß von Maren Schulte verfehlte das Ziel. Gleiches galt für einen Distanzschuss von Anna Haberecht nach der Pause, der knapp über die Latte flog. Spätestens mit dem 3:0 für Höntrop, das Jana Schmalhofer in der 72. Minute nachlegte, war es endgültig gelaufen.

Auch in der Höhe verdient war das 0:3, gab Walter Okon ehrlich zu: „Leider muss ich feststellen, dass die Luft bei uns ziemlich raus ist.“ Das sei sicherlich auch der extrem dünnen Personaldecke geschuldet. Dennoch wurmte den Trainer die dritte Niederlage in Folge, mit der die Billerbeckerinnen den vierten Tabellenplatz an Wacker Mecklenbeck abgeben mussten. Den können sie sich im letzten Saisonspiel am kommenden Sonntag (26. 5.) um 15 Uhr am Helker Berg gegen FC Borussia Dröschede zurückholen, allerdings hat auch dieser Gegner bei einem Sieg noch theoretische Chancen auf den Klassenerhalt. „Wir müssen noch einmal ein vernünftiges Spiel hinlegen“, wünscht sich Okon. Denn gerne würden sie sich mit einem Sieg in die verdiente Sommerpause verabschieden. 7 SV Höntrop – VfL Billerbeck 3:0; Tore: 1:0 Carina Rose (4.), 2:0 Angelina Brück (6.), 3:0 Jana Schmalhofer (72.).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6627847?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947815%2F
Nachrichten-Ticker