Jugendfußball: B II-Junioren des VfL Billerbeck erweisen sich als hervorragende Gastgeber
Den Riesenkader immer bei Laune halten

Billerbeck (fw). Das Gefühl, vor allem den anderen Mannschaften gegenüber sehr zuvorkommend zu sein, beschlich Thomas Kalvelage schon nach der ersten Spielrunde. „Wir lassen die dicken Chancen aus und verteilen Geschenke“, schüttelte er den Kopf. „Wir sind ein sehr guter Gastgeber.“ So gut, dass die beiden Teams, die die B II-Junioren des VfL Billerbeck beim eigenen Hallenturnier gestellt hatten, am Ende der gesamten Konkurrenz den Vortritt ließen und sich mit den Plätze neun und zehn begnügten. Sieger des Turniers im Rahmen der Volksbank Baumberge-Hallentour 2019/20 wurde TuS Saxonia Münster.

Montag, 30.12.2019, 09:09 Uhr aktualisiert: 30.12.2019, 10:00 Uhr
Jugendfußball: B II-Junioren des VfL Billerbeck erweisen sich als hervorragende Gastgeber: Den Riesenkader immer bei Laune halten
In der Vorrunde blieb Team eins des VfL zwar ohne Punkt, setzte sich aber im Spiel um Platz neun durch. Foto: az

Thomas Kalvelage war einst ein gefürchteter Torjäger. Bei SW Beerlage in den 90er Jahren, als der Club phasenweise sogar um den Aufstieg in die Bezirksliga mitmischte, später zwei Jahre beim Bezirksligisten SC Nienberge und drei Jahre beim damaligen Landesligisten ASC Schöppingen. Jetzt steht er vor der großen Aufgabe, einen riesigen Kader bei Laune zu halten. „Sie sollen Spaß haben und spielen“, lächelt der Trainer, der von Niklas Scheipers, zugleich aktiver Spieler der zweiten VfL-Mannschaft, unterstützt wird.

28 Kicker zählen zum Kader der B II. „Im Training sind im Schnitt 22 Jungs dabei“, erzählt Kalvelage. Sonntags sollen sie alle mal zum Zuge kommen, weshalb der VfL mit ständig wechselnder Besetzung aufläuft – „und das macht es schwierig, Automatismen zu verinnerlichen.“ Folglich hat es in der Hinrunde der Kreisliga B auch nur zu drei Siegen gereicht: gegen die beiden Letztplatzierten SV Gescher II (6:0) und JSG Hiddingsel/Buldern (8:1) sowie gegen GW Nottuln II (3:0). In der Rückrunde sollen noch einige Punkte hinzukommen, auch wenn zum Auftakt am 16. Februar die denkbar schwerste Aufgabe gegen den verlustpunktfreien Tabellenführer JSG Darfeld/Osterwick wartet.

Thomas Kalvelage und Niklas Scheipers wollen es richten. Unterstützung erhalten sie dabei von Torwarttrainer Max Mertens sowie den beiden Betreuern Reinhard „Ossi“ Himker und Tobi Gossens. Kalvelage nimmt die komplizierte Aufgabe gerne auf sich, nicht nur, weil sein eigener Sohn Justus zu den Schützlingen zählt. Zugleich unterstützt er noch Christian Ebbert bei den U 13-Mädchen, wo Kalvelage-Tochter Ella in die Fußstapfen ihres Vaters tritt und mit zahlreichen Buden maßgeblich zur Herbstmeisterschaft beigetragen hat: „Sie hat einen sehr guten Schuss, das ist die halbe Miete.“

Bei den B II-Junioren will er für einige Erfolgserlebnisse sorgen. Die waren beim eigenen Hallenturnier rar, aber am Ende durfte zumindest VfL-Team eins über einen Sieg jubeln: mit 8:7 nach Achtmeterschießen im Spiel um Platz neun gegen die eigene Zweitvertretung, die immerhin in der Vorrunde dem VfL Wolbeck beim 1:1-Unentschieden einen Zähler abgetrotzt und gegen Saxonia Münster nur 2:3 verloren hatte. | Ergebnisse

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7158559?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947815%2F
Nachrichten-Ticker