Frauenfußball: Testspiel gegen Billerbeck
Namibia macht mobil

Billerbeck. Die Nationalmannschaft von Namibia wurde in Billerbeck mit offenen Armen empfangen. Matthias Heuermann, Motor der Frauenfußballabteilung von der DJK-VfL, freute sich über die riesige Resonanz, die das Testspiel zwischen den Afrikanerinnen und der eigenen Westfalenliga-Truppe in der Domstadt erzeugte.

Freitag, 30.05.2014, 15:26 Uhr

„Das war ein perfekter Tag“, zog Heuermann, Bilanz, „es gab sofort ein freundschaftliches Verhältnis. Der Regen hat dann pünktlich zum Anstoß aufgehört. Und viele Zuschauer waren auch gekommen.“

Nachdem die beiden Teams mit den Mädchen der Billerbecker U 9 und U 11 durch das Spalier der U 13 eingelaufen waren, folgte eine flotte Partie. „Die Spielerinnen aus Namibia waren technisch etwas besser und haben auch verdient mit 2:0 gewonnen“, berichtete Heuermann, „doch so groß war der Unterschied gar nicht.“ Aus dem 18-köpfigen Aufgebot kamen alle zum Einsatz, auch einige aus der U 17. Walter Okon wechselte eifrig durch. Im Tor stand ersatzweise Luisa Gehlmann aus der dritten Mannschaft. | Siehe „Lokales Billerbeck“

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2485195?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947815%2F
Nachrichten-Ticker