Sa., 28.09.2019

Coesfeld Lust auf das nächste Spektakel

Coesfeld: Lust auf das nächste Spektakel

Coesfeld/Osterwick. Wenn der Zweite auf den Neunten trifft, scheint die Favoritenrolle klar verteilt zu sein. Davon will Denis Koopmann aber nichts wissen. „Das sind zwei Mannschaften auf Augenhöhe“, warnt er ausdrücklich davor, den Ausgang der Partie morgen nur an den aktuellen Eindrücken festzumachen. Von Frank Wittenberg


Fr., 27.09.2019

Coesfeld Nationalhymne in Dauerschleife

Coesfeld: Nationalhymne in Dauerschleife

Lette. Dieses Musikstück, komponiert von einem gewissen Joseph Haydn, stand ganz oben auf der Playlist. Jedenfalls lief sie für Marco Hetfeld beinahe in Dauerschleife – die deutsche Nationalhymne. Von Frank Wittenberg


Mi., 25.09.2019

Coesfeld Starke Auftritte trotz Umstellungen

Coesfeld: Starke Auftritte trotz Umstellungen

Coesfeld. Die guten Ergebnisse des Vorentscheids in Coesfeld wollten die U 14er Mädels und Jungs der LG Coesfeld beim DJMM-Westfalenfinale im ostwestfälischen Lage bestätigen – für beide Teams eine große Herausforderung, denn verletzungs- und krankheitsbedingt mussten die Trainer Lilli Hartmer-Blome und Micky Kerkeling einige Umstellungen vornehmen. Von Allgemeine Zeitung


Mi., 25.09.2019

Coesfeld Marco Hetfeld schnappt sich die EM-Titel

Coesfeld: Marco Hetfeld schnappt sich die EM-Titel

Marco Hetfeld hat sich seinen Traum verwirklicht: Bei den Europameisterschaften im Rettungsschwimmen in Riccione/Italien schnappte er sich gleich zwei Titel im Einzelwettbewerb – der 18-Jährige war bei den Junioren über die 100 Meter Schwimmen und Retten mit Flossen sowie über 100 Meter Retten mit Flossen und Gurtretter nicht zu schlagen. Von Allgemeine Zeitung


Anzeige

Di., 24.09.2019

Coesfeld Krimi zum Saisonfinale

Coesfeld: Krimi zum Saisonfinale

Coesfeld. Spannend blieb es bis zum Schluss. Einen Touchdown haben die Coesfeld Bulls benötigt, um das Spiel noch zu drehen. Von den eigenen Fans lautstark unterstützt, versuchten die Footballer der SG Coesfeld 06 alles. Letztlich entschieden jedoch die Neuss Gladiators das letzte Spiel des Jahres mit 17:23 für sich. Von Leon Eggemann


Mo., 23.09.2019

Coesfeld Alleinunterhalter Marius Borgert trifft fünffach

Coesfeld: Alleinunterhalter Marius Borgert trifft fünffach

Coesfeld. Auf den Mann mit der Nummer 20 ist einfach Verlass. Mit gleich fünf Treffern war Marius Borgert der überragende Mann beim 6:2-Auswärtserfolg von DJK Coesfeld-VBRS. Damit schraubte der Angreifer sein Torekonto auf mittlerweile 20 hoch – und das in sieben Saisonspielen. Von Leon Eggemann


Mo., 23.09.2019

Coesfeld Absturz aller Systeme

Coesfeld: Absturz aller Systeme

Coesfeld. Mit zunehmener Spieldauer richtete sich der Blick des Trainers immer häufiger auf seine Schuhspitzen. Sven Holz mochte kaum noch hinsehen, denn auf dem Feld entwickelte sich ein kapitaler Systemabsturz. Von Frank Wittenberg


So., 22.09.2019

Coesfeld Alles passt – nur das Ergebnis nicht

Coesfeld: Alles passt – nur das Ergebnis nicht

Coesfeld. Es passte fast alles. Die Atmosphäre in der Halle vor einer tollen Zuschauerkulisse, über weite Strecken auch die eigene Leistung – nur das Ergebnis war so gar nicht nach dem Geschmack der SG-Volleyballer und der vielen Fans. „In den entscheidenden Momenten waren wir nicht gut genug“, gab Philipp Heuermann zu. Von Frank Wittenberg


Sa., 21.09.2019

Coesfeld In der Halle soll es krachen

Coesfeld: In der Halle soll es krachen

Coesfeld. 300 ist die Vorgabe. So viele Zuschauer wünscht sich Trainer Iraj Shir Ali für die Regionalliga-Heimpremiere der SG-Volleyballer heute Abend. Sicher ist: Wer kommt, wird es nicht bereuen. Freigetränke, beste Stimmung und prima Sport versprechen die Coesfelder. „Und gewinnen wollen wir natürlich auch“, sagt Abteilungsleiter Philipp Heuermann mit einem Augenzwinkern. Von Frank Wittenberg


Sa., 21.09.2019

Coesfeld Siegen und den Fehlstart vermeiden

Coesfeld: Siegen und den Fehlstart vermeiden

Coesfeld (fw). Die eigene Niederlage in Everswinkel zum Auftakt war schon nicht eingeplant, dann kam während der Woche die nächste negative Überraschung: SW Havixbeck, heute zweiter Gegner der DJK/VBRS-Handballer (Anwurf schon 17 Uhr), schlägt den Bezirksliga-Topfavoriten 1. HC Ibbenbüren klar mit 29:24 – und lässt Sven Holz staunen. Von Frank Wittenberg


51 - 60 von 2344 Beiträgen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr,
freitags von 8 bis 13 Uhr und
samstags von 8.30 bis 12 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Münsterstr. 4, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

montags bis freitags 8.30 bis 12 Uhr
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

montags bis freitags 9 bis 12.15 Uhr 
und donnerstags 14.30 bis 17 Uhr  

Folgen Sie uns auf Facebook

Wenn Sie den folgenden Facebook Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Facebook übermittelt werden.
Anzeige