Westfalenliga: 2:1-Erfolg in Dornberg
DJK-VBRS holt noch einen Dreier

Coesfeld (uh). Schon früh musste Edal Dasdan wechseln. Tobias Hüwe und Donavan Sadek fielen in Dornberg bereits in der ersten Halbzeit verletzungsbedingt aus. Mit Aaron Schölling und Yannik Bieß beorderte der Trainer von DJK Coesfeld-VBRS dann zwei Spieler aufs Feld, die nach der Pause die entscheidenden Treffer zum 2:1-Sieg erzielten.

Sonntag, 21.09.2014, 21:12 Uhr

Nachdem Keeper Johannes Kasnatscheew und Deniz Özil sich nicht einigen konnten, wer die Situation im eigenen Sechzehner klären sollte, bedankte sich Ersin Gül (22. Minute) und brachte den Gastgeber früh in Führung. „Das blieb bis zur Pause die einzig gefährliche Aktion für Dornberg“, erzählte Dasdan, „wir haben bis dahin auch keine gute Leistung geboten, denn wir standen viel zu weit weg von den Gegenspielern.“

Mit einem Freistoß, den kein Akteur berührte und der dann auftippte und in den Winkel flog, besorgte Aaron Schölling (51.) das 1:1. Danach drückten die Coesfelder weiter. René Aguilar leitete mit einem Einwurf ein Handspiel eines Dornberger Spielers ein. Yannik Bieß (81.) verwandelte den Elfer zum 2:1 und widmete das Tor seiner Nichte Leyla Tuana 7 TuS Dornberg - DJK Coesfeld-VBRS 1:2; Tore: 1:0 Ersin Gül (22.), 1:1 Aaron Schölling (51.), 1:2 Yannik Bieß (81., HE).

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2758949?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947821%2F
Nachrichten-Ticker