Handball: DJK/VBRS-Männer zu Gast beim TV Friesen Telgte
Leistungssteigerung ist fest eingeplant

Coesfeld (fw). Den Optimismus verlieren sich nicht. Warum auch? „Wir werden uns weiter steigern“, verspricht Dirk Haverkämper. Ob das reicht für das Landesliga-Schlusslicht DJK Coesfeld-VBRS, heute die ersten Punkte beim TV Friesen Telgte einzufahren, muss sich zeigen. „Wir sind nicht so vermessen, zu sagen, dass wir den Verbandsliga-Absteiger weghauen“, erklärt der Trainer. Aber die Eintrachtler wollen einen weiteren Schritt nach vorne machen, auch im Hinblick auf die noch bis Weihnachten ausstehenden wichtigen Spiele.

Freitag, 07.11.2014, 15:28 Uhr

Immerhin: Die Verletztenmisere, die die DJK-VBRS zum Saisonstart trotz aller Bemühungen nicht auffangen konnte, ist abgehakt. Zwar fallen die Langzeitpatienten Tim Püttmann und Frederic Wienecke weiter aus und auch Axel Höltken fehlt heute, aber Mario Kaschuba und Nino Adler kommen nach ihren Zwangspausen wieder in Schwung. Auch Sebastian Schnute, der in der Anfangsphase gegen Kinderhaus eine starke Premiere gefeiert hatte und dann wegen eines Nasenbeinbruchs passen musste, steht wieder zur Verfügung. „Er hat Qualität und hilft uns weiter“, so der Trainer.

Telgte rangiert mit vier Siegen aus sechs Spielen bei nur einer Niederlage auf Platz vier der Tabelle. „Der Gegner hat einen starken Rückraum und spielt schnell nach vorne“, warnt Haverkämper. „Aber ich glaube fest daran, dass wir uns gut präsentieren werden.“ 7 Anwurf: heute, 18.30 Uhr, Schulzentrum Telgte, August-Winkhaus-Straße.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2859948?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947821%2F
Nachrichten-Ticker