Landesliga: DJK Coesfeld-VBRS kassiert eine 0:3-Niederlage bei Viktoria Heiden
Start komplett verschlafen

Coesfeld. Das Spiel wurde bereits in der ersten Halbzeit verloren. „Da haben wir komplett geschlafen“, rüffelte Erdal Dasdan, Trainer des Bezirksligisten DJK Coesfeld-VBRS, sein Personal nach der 0:3-Niederlage in Heiden, „Ich bin aber auch Schuld“, fasste er sich an die eigene Nase, „taktisch haben wir was Neues ausprobiert.“ Und das sei gründlich schief gelaufen. „Wir wollten Abwehrpressing spielen, um dann schnelle Konter zu starten.“ Doch nach Balleroberung sei der Pass in die Tiefe nie angekommen. „Wir waren zu hektisch“, analysierte Dasdan die Fehler seiner jungen, noch unerfahrenen Mannschaft, „und weil auch die Deckungsarbeit nicht funktionierte, lagen wir zur Pause 0:3 hinten.“

Sonntag, 12.05.2013, 18:48 Uhr

Mit dem Seitenwechsel erhöhten die Coesfelder das Tempo. „Dadurch bekamen wir auch einige gute Möglichkeiten“, erklärte Erdal Dasdan, „wir haben allerdings keinen Stürmer wie früher Marius Borgert. Vorn fehlt die Torgefährlichkeit.“ Lucas Jacobs (66. Minute) köpfte eine Flanke von Alexander Voss am Ziel vorbei. Mario Worms (69.) ballerte die Kugel an den Pfosten, so dass ihnen der Anschlusstreffer verwehrt blieb. 7 Viktoria Heiden - DJK Coesfeld-VBRS 3:0; Tore: 1:0 Markus Seyer (12.), 2:0 Mario Brockmann (22.), 3:0 Markus Seyer (38.).

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1655896?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947821%2F1807725%2F1807726%2F
Nachrichten-Ticker