Landesliga: DJK-VBRS gegen SG Borken
Druck bleibt auf dem Kessel

Coesfeld. Der Klassenerhalt, den viele Experten zu Saisonbeginn für nahezu unmöglich gehalten haben, ist praktisch eingetütet. Dennoch glaubt Erdal Dasdan nicht, dass sein Personal auch nur einen Prozentpunkt nachlässt. „Wir richten unseren Blick schon auf die nächste Saison“, betont der Trainer des Landesligisten DJK Coesfeld-VBRS. „Dann werden wir einige neue Spieler im Kader haben – also müssen sich die Jungs zeigen, wenn sie dabei sein wollen.“ Auch am Donnerstag im Heimspiel gegen die SG Borken.

Mittwoch, 08.05.2013, 17:22 Uhr

Gewiss keine Laufkundschaft, die ins Sportzentrum West kommt. „Wir haben jetzt zwei starke Gegner vor uns“, sagt Dasdan angesichts der Partie heute gegen den Tabellenfünften aus Borken und am Sonntag beim Dritten Viktoria Heiden. „Wir haben aber schon mehrfach bewiesen, dass wir auch Mannschaften schlagen können, die in der Tabelle vor uns liegen.“ Spitzenreiter SV Dorsten-Hardt zählt zu diesem illustren Kreis oder der TuS 05 Sinsen. Lediglich in Nottuln hat es nicht geklappt, wo die Eintrachtler in der Nachspielzeit die bislang einzige Niederlage der Rückrunde kassiert haben.

Die SG Borken hat Erdal Dasdan im Spiel gegen Eintracht Ahaus beobachtet. „Ich denke, dass wir nicht chancenlos sind“, lautet das Urteil des Trainers, der weiter auf den verletzten Yannik Bieß verzichten muss. Dafür kehrt Karsten Erwig in den Kader zurück.

Anstoß: Donnerstag, 15 Uhr, Kunstrasen an der Reiningstraße.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1649489?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947821%2F1807725%2F1807726%2F
Nachrichten-Ticker