SG-Gruppen „Soulful“ und „Bailando Teens“ starten in Duisburg
Doppelte Premiere bei den Tanztagen

COESFELD. Bereits zum 25. Mal jährt sich das größte Amateurtanz-Festival in Deutschland, die Duisburger Tanztage. Mehr als 5000 Tänzerinnen und Tänzer aller Altersklassen, Amateure wie auch Profis, wetteifern am kommenden Wochenende in ganz unterschiedlichen Stilrichtungen um den Einzug in das Finale. In der Kategorie Jazz Modern Dance präsentieren auch die Tanzgruppen „Bailandos“ und „Soulful“ der SG Coesfeld ihre anspruchsvollen Choreografien.

Mittwoch, 12.03.2014, 08:36 Uhr

Unter der Leitung von Sarah Dittrich, Johanna Döker und Tine Horstick haben die jungen Nachwuchstänzerinnen, die „Bailando Teens“, einen Tanz zum Thema Kindesmissbrauch einstudiert. „Dieser Tanz beschäftigt sich mit dem schwierigen Thema Kinderhandel und sexueller Missbrauch. Zum Song ‚Break the Silence’ fordern die Jugendlichen mit ausdrucksstarken Tanzelementen und Gesten dazu auf, das Schweigen zu brechen“, erklärt Trainerin Sarah Dittrich die besondere Herausforderung der tänzerischen Umsetzung.

Erstmalig starten die „Bailandos“ in der höheren Altersstufe. Im vergangenen Jahr haben sie sich in der Altersklasse „Kids“ bis ins Finale getanzt und in der Gesamtwertung den dritten Platz belegt. „In diesem Jahr starten wir ohne Ziele. Diese Altersklasse ist eine wesentlich schwierigere Konkurrenz, aber wir sind gut vorbereitet“, hofft Sarah Dittrich auf ein gutes Ergebnis.

Insgesamt sieben Tänzerinnen der Tanzgruppe „Black Jewels“ haben sich zu der neuen Wettkampfgruppe „Soulful“ zusammen gefunden und treten in Duisburg erstmalig in dieser Formation an. „Unser Tanz heißt ‚Flügelschlag’ und ist angelehnt an ‚Snowwhite and the huntsman’. Wir testen einfach und sind gespannt, wie der Tanz ankommt“, so Sarah Dittrich weiter.

Am kommenden Samstag (15. 3.) entscheidet sich für die Coesfelder Tanzgruppen in der Rheinhessen-Halle in Duisburg, ob sie Anfang April beim Finale im Theater am Marientor vor imposanter Kulisse noch einmal auftreten dürfen. „Einfach abwarten und überraschen lassen“, sieht Sarah Dittrich der doppelten SG-Premiere beim Tanzfestival gelassen entgegen.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2301478?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947821%2F2606924%2F2606930%2F
Nachrichten-Ticker