Jugendfußball: Engagierte Trainer und Betreuer können wieder nach Spanien geschickt werden
Anerkennung für „stille Helden“

Kreis Coesfeld. „Ohne Ehrenamt geht im Fußball gar nichts“ – Reiner Calmund brachte es einmal auf den Punkt. Im Amateurfußball sind etwa eine Million Männer und Frauen ehrenamtlich tätig: Mütter und Väter, die ihre Söhne und Töchter Samstag für Samstag zu Spielen begleiten und im Wechsel die dreckigen Trikots waschen; und Omas, die für den Verein Kuchen backen. Besonders viel Zeit investieren aber vor allem die zahlreichen Jugendtrainer. Diese „stillen Helden“ haben nun wieder eine Chance, mit der gemeinnützigen Gesellschaft „KOMM MIT“ und unserer Zeitung eine Bildungsreise nach Spanien zu gewinnen.

Donnerstag, 13.03.2014, 16:06 Uhr

Diese besondere Auszeichnung ist im vergangenen Jahr gleich zwei Ehrenamtlichen aus unserem Verbreitungsgebiet zuteil geworden: Christian Wenning (Turo Darfeld) und Jörg Bardemann (SuS Hochmoor) wurden von der Jury ausgewählt und erlebten spannende Tage an der Costa de Barcelona-Maresme.

Jugendtrainer stehen neben ihrem schulischen oder beruflichen Alltag mehrmals in der Woche auf dem Platz und geben ihr Bestes, um den Jungen und Mädchen ein attraktives und abwechslungsreiches Trainingsprogramm präsentieren zu können. Viele bieten ihren Nachwuchskickern darüber hinaus weit mehr als die Möglichkeit, sich außerschulisch sportlich zu betätigen und die Tricks der großen Fußballstars zu erlernen. Sie nehmen ihre Verantwortung gegenüber den Jugendlichen wahr und nutzen ihre Funktion, um ihnen wichtige Werte wie Fairplay und Respekt zu vermitteln.

Unsere Zeitung und „KOMM MIT“, Europas größter Veranstalter von internationalen Jugendfußballturnieren, suchen zusammen mit einer hochkarätigen Jury vom DFB die 100 engagiertesten Jugendfußballtrainer und -betreuer in Deutschland. Das Engagement der „stillen Helden“ soll nicht weiter unerkannt bleiben, sondern belohnt werden, teilen die Organisatoren mit. Daher lädt „KOMM MIT“ die gewählten „100 Stillen Helden – Jugendtrainer 2014“ zu einer einwöchigen Bildungsreise nach Spanien ein. Die Gewinner erwartet fünf Tage fußballerische Weiterbildung in theoretischen und praktischen Einheiten, durchgeführt von hochqualifizierten Referenten, und der Austausch mit anderen Trainern aus dem gesamten Bundesgebiet.

Nachdem das Förderprojekt im vergangenen Jahr äußerst erfolgreich durchgeführt wurde konnte, hoffen die Organisatoren auch diesmal auf zahlreiche Bewerbungen. Wer einen Jugendtrainer kennt, von dem er der Meinung ist, dass er durch seinen unermüdlichen Einsatz im Verein diese besondere Anerkennung verdient hat, sollte nicht zögern: „Stille Helden 2014“ können ab sofort unter http://www.komm-mit.com/de/stille-helden vorgeschlagen werden.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2319066?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947821%2F2606924%2F2606930%2F
Nachrichten-Ticker