Kreisliga A: Klarer Sieg gegen Buldern II
SG 06 begnügt sich mit vier Toren

Coesfeld (fw). Mit den vier Toren zeigten sie sich am Ende noch gnädig. „Das hätte höher ausgehen können“, dachte Patrick Steinberg an etliche Chancen, die sie leichtfertig ausgelassen haben. „Da ist manchmal zu eigensinnig gespielt worden.“ Zufrieden waren Hüseyin Atalan und er dennoch mit dem 4:0-Sieg, den die SG Coesfeld 06 am Donnerstagabend gegen Schlusslicht Adler Buldern II eingefahren hat.

Donnerstag, 17.04.2014, 22:24 Uhr

Dabei begann die Partie nach Maß: Schon in der vierten Minute drückte David Plesker eine Ecke von Simon Rotthäuser über die Linie – die Rettungstat von Adler-Torwart Fabian Püth kam zu spät. „Danach haben wir aber zu wenig getan“, urteilte Steinberg. Erst kurz vor der Pause kam die SG wieder besser ins Spiel und legte in der 42. Minute das 2:0 durch Dominik Deitert nach Pass von Louis Möllers nach. Im zweiten Durchgang erhöhte Johannes Richter auf 3:0 (51.), ehe Gjemajl Perzhollaj in der 74. Minute den Endstand besorgte. „Wir haben den Gegner ordentlich ausgespielt, nur zu wenige Tore gemacht“, so Steinberg. „Aber die zweite Halbzeit war sehr gut.“

SG Coesfeld 06 – Adler Buldern II 4:0; Tore: 1:0 David Plesker (4.), 2:0 Dominik Deitert (42.), 3:0 Johannes Richter (51.), 4:0 Gjemajl Perzhollaj (74.).

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2397299?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947821%2F2606924%2F2606929%2F
Nachrichten-Ticker