Leichtathletik: Robert Tausewald macht den Lauf seines Lebens
Marathon-Bestzeit bei Regen und Hagel

Coesfeld. Es war ein Wetter zum Weglaufen. Nass, kalt, windig, und gehagelt hat's auch noch, als Robert Tausewald, der Marathon-Mann aus Coesfeld, in Düsseldorf eine bärenstarke Zeit auf die Straße zauberte – 2:36:20. Zwei Stunden, 36 Minuten und 20 Sekunden ist er unterwegs gewesen. Klasse!

Freitag, 29.04.2016, 15:24 Uhr

Leichtathletik: Robert Tausewald macht den Lauf seines Lebens : Marathon-Bestzeit bei Regen und Hagel
Prost! Mit einem Weizenbier, natürlich alkoholfrei feiert Robert Tausewald mit Gattin Karin seine neue Marathon-Bestzeit. Foto: az

Der 37-jährige Langstreckler kam mit dem miesen Wetter prima zurecht. „In Duisburg“, schaute er zurück, „waren die Bedingungen ähnlich.“ Bei der traditionellen Winterlaufserie waren ihm zuvor drei neue Bestzeiten gelungen: 34:02 Minuten (10 km), 52:19 Minuten (15 km) und 1:13:35 Stunden (Halbmarathon).

Die Form war so gut, dass er ein Marathon-Resultat von 2:36 Stunden ins Visier nahm. „Das war der Plan!“ Mit Bernd Bohmert und Ewald Naber, die ihm im Training wertvolle Tipps gegeben hatten, war er übereingekommen, dass es ideal sei, „die erste Hälfte etwas langsamer anzugehen, damit nach 30 Kilometer die Kräfte nicht verloren gehen“. Bei Halbzeit des Rennens (21,1 km) lag Tausewald mit 1:18:38 Stunden auf Kurs. Weitere 6 km später sah er die Puerto Ricanerin Beverly Ramos. „Mit ihr bin ich dann bis km 40 zusammen gelaufen.“ Sie machten gemeinsame Sache, meisterten auch den heftigen Graupelschauer, der auf das 3 000 Teilnehmer große Feld niederprasselte, und erst auf den letzten zwei Kilometern konnte sich Tausewald von seiner Wegbegleiterin lösen.

Robert Tausewald, der von Ehefrau Karin unterwegs angefeuert wurde, finishte in 2:36:20 Stunden. Seine alte Bestzeit (2:45:11), erzielt beim Münster-Marathon im vergangenen Herbst, hatte er pulverisiert. „Rund neun Minuten war ich schneller“, freute sich Tausewald, beruflich Wirtschaftsförderer der Stadt Ochtrup, „es war ein perfekter Lauf.“ Ähnlich äußerte sich Beverly Ramos, die als Gesamtzweite (2:36:31) der Frauen einen neuen Landesrekord aufstellte und das Olympia-Ticket für Rio löste. Auch sie war hellauf begeistert vom Metrogroup Marathon.

Als Robert Tausewald einen kurzen Blick in die Ergebnisliste warf, staunte er Bauklötze: „Ich war 25. der Gesamtwertung und Fünfter in der Altersklasse M 35.“

Anno 2013 war er angefangen mit der Lauferei. „Früher war ich Fußballer und hatte eine Pferdelunge“, sagte Tausewald und lachte, „erst war ich Autodidakt, doch seit Jahresbeginn bin ich bei der LG Coesfeld, da krieg' ich den Feinschliff.“

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3967123?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947821%2F
Nachrichten-Ticker