Coesfeld
DJK-Oldies stürmen auf Platz drei

Coesfeld. Aller guten Dinge sind drei: Bei der dritten Teilnahme beim Budenzauber des TuS Bad Essen reichte es für die Altherrrenfußballer der DJK Eintracht Coesfeld-VBRS erstmals zu einem Platz auf dem Podium.

Donnerstag, 10.01.2019, 17:34 Uhr aktualisiert: 11.01.2019, 05:34 Uhr
Coesfeld: DJK-Oldies stürmen auf Platz drei
Die erfolgreichen DJK-Fußballer und die mitgereisten Fans: hinten von links: Reinhold Brambrink, Christian Lechtenberg, Ralf Tendiek, Markus Reykowski, Markus Becking, Markus Wilke, Thomas Voss, Klemens Brummert, Hendrik Schemmer, Trainer Christian Huge und AH-Teamleiter Richard Schüer; vorn von links: Ralf Hörsting, Michael Althoff. Marco Nergenau, Stefan Schürhoff, Michael Pelster, Andreas Göke und Gregor Mlynarczyk. Foto: az

Mit einem großen Aufgebot machten sich die Coesfelder mit dem Bus auf den Weg nach Bad Essen im Landkreis Osnabrück, wo Altherren-Trainer Christian Huge seine sportlichen und familiären Wurzeln hat. Aufgestellt mit einer schlagkräftigen Truppe, wollten sich die Eintrachtler mit den Teams aus dem Nachbarbundesland auf Augenhöhe messen. Und dies gelang eindrucksvoll. Im ersten Vorrundenspiel gegen die SG Ostercappeln/Schwagstorf musste sich die Mannschaft erst einmal finden; doch am Ende reichte es nach einem 1:3-Rückstand noch zu einem verdienten 3:3-Unentschieden. Und dann kam das Spiel gegen den vermeintlichen Turnierfavoriten SV Wimmer. Dank einer herausragenden Torwartleistung von Stefan Schürhoff, den alle nur „Schürze“ rufen, wurden die Niedersachsen mit 6:2 förmlich aus der Halle gefegt. Nun winkte sogar das Halbfinale. Im letzten Gruppenspiel gegen den TV 01 Bohmte würde ein Unentschieden zum Einzug in die Vorschlussrunde reichen. Den dreimaligen Rückstand glichen die Blau-Weißen nicht nur jeweils aus; sie belohnten sich für ihre tolle Aufholjagd sogar mit dem 4:3-Siegtreffer kurz vor dem Abpfiff. Im anschließenden Halbfinalspiel gegen den VfL Lintorf ging die Erfolgsserie der DJK-ler aber zu Ende. Auch die lautstarke Unterstützung der mitgereisten Fans konnte die knappe 1:2-Niederlage nicht verhindern. Von großer Enttäuschung aber keine Spur: Mit dem anschließenden Neunmeter-Schießen wurde der dritte Platz geholt und ein unterhaltsames Turnier erfolgreich abgeschlossen. Während sich die Mannschaft der SG Ostercappeln/Schwagstorf zwei Fehlschüsse leistete, patzten die Coesfelder nur einmal und sicherten sich tatsächlich Platz drei.

Ein schöner Erfolg für die Fußballer aus dem Münsterland, die diesen Coup mit den Fans zunächst noch in der Sporthalle und später auf der Heimreise im Bus lautstark feierten. In guter Erinnerung wird dieses Turnier sicherlich auch Hendrik „Henne“ Schemmer behalten. Bei seinem ersten Einsatz auf dem Hallenparkett für die DJK-Altherren hatte er mit seinen fünf Turniertreffern großen Anteil am Erfolg. Das Turnier gewannen im Übrigen die Freunde des Gastgebers TuS Bad Essen deutlich mit 6:2 gegen den VfL Lintorf.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6310422?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947821%2F
Nachrichten-Ticker